Open Air: Tabellenführer Salzburg verlor in Budapest.

© GEPA/Red Bull

Salzburg verliert Freiluftspiel in Budapest
12/13/2013

Salzburg verliert Freiluftspiel in Budapest

Der KAC, am Sonntag zu Gast in Budapest, unterliegt wieder einmal den Black Wings.

Das erste Freiluftspiel dieser Saison lockte 4000 Zuschauer auf den großen Platz vor der Vajdahunyad-Burg im Budapester Stadtpark. Sie haben ihr Kommen nicht bereut. Denn der ungarische EBEL-Klub Fehervar feierte am Freitagabend einen überraschenden 6:3-Sieg über Tabellenführer Red Bull Salzburg. Fehervar überzeugte durch konsequente Defensivarbeit und effiziente Konter. Die Gastgeber gingen in der 15. Minute im Powerplay mit 2:1 in Führung und gaben den Vorsprung nicht mehr aus der Hand. Anfang des Schlussdrittels fixierten Magosi (43.) und Banham (47.) den Sieg. Salzburg nützte auch das erste Tor von Andreas Nödl nichts, der Ex-NHL-Spieler traf in seinem 17. Spiel seit der Rückkehr aus Nordamerika zum ersten Mal. Die beiden Partien in Budapest sind die fünften Freiluftspiele in der EBEL-Geschichte. Das erste Open-Air-Match zwischen dem KAC und dem VSV am 9. Jänner 2010 im Klagenfurter Fußball-Stadion brachte gleich die österreichische Rekordkulisse von 30.500 Zuschauern. Danach folgten Zagreb (29. und 31. Jänner 2010/Salata-Arena), die von Medvescak Zagreb organisierten Partien im Amphitheater von Pula (14. und 16. September 2012) sowie Laibach (4., 6. und 8. Jänner 2013/Fußball-Stadion Bezigrad).

Linz schlägt Klagenfurt

Am Sonntag gastiert der KAC in Budapest und will im zweiten Teil des Winter Classic endlich den Weg aus der Krise finden, den sie in Linz vergeblich gesucht haben. Nach der 1:4-Abfuhr, der vierten Niederlage in Folge, fehlen dem Titelverteidiger schon zehn Punkte auf das obere Play-off. Die Black Wings gewannen auch das dritte Duell mit den Rotjacken innerhalb von zwei Wochen und halten nun bei fünf Siegen in Folge. Zwei Doppelpacks entschieden die Partie vorzeitig: Ulmer (8./PP) und Hedlund (9.) sorgten innerhalb von 45 Sekunden für eine 2:0-Führung, im Mitteldrittel erhöhten R. Lukas (29.) und Lebler (29.) innerhalb von 40 Sekunden auf 4:0. Dornbirn bewies beim 4:3 nach Penaltys gegen den VSV seine aktuelle Heimstärke. Die Vorarlberger haben aus den letzten sechs Heimspielen jeweils zumindest einen Punkt geholt. Dank des einen Punkts verkürzte Villach den Rückstand auf Salzburg auf drei Punkte.

Die Spiele vom Freitag

EHC Liwest Black Wings Linz - KAC 4:1 (2:0,2:0,0:1) Linz, 4.000, SR Kellner/Veit Tore: Ulmer (8./PP), Hedlund (9.), R. Lukas (29.), Lebler (29.) bzw. Schellander (59.) Strafminuten: 8 bzw. 12Moser Medical Graz 99ers - HC TWK Innsbruck 8:3 (2:1,2:0,4:2) Graz, 2.420, SR Erd/Zrnic Tore: Lefebvre (1.), Latendresse (14., 58.), Lemieux (24.), Lassen (29.), Day (44./SH), Kaspitz (53.), Zusevics (57.) bzw. J. Donati (18.), Ulmer (53./PP), T. Donati (54.) Strafminuten: 6 bzw. 2.Dornbirner EC - VSV 4:3 n.P. (1:1,1:1,1:1;0:0;1:0) Dornbirn, 2.120, SR Falkner/Smetana Tore: D'Alvise (2./PP), Mink (31., 51./PP), Feichtner (entscheidender Penalty) bzw. Fraser (11./PP), Pretnar (30.), Jarrett (49./PP) Strafminuten: 12 bzw. 10SAPA Fehervar - Red Bull Salzburg 6:3 (2:1,2:2,2:0) Budapest ( Freiluftspiel), 4.013, SR Babic/Gebei Tore: Sikorcin (6.), Yellow Horn (15./PP), Kovacs (24.), Banham (34., 47.), Magosi (43.) bzw. Brophey (10.), Hofer (27.), Nödl (40./SH) Strafminuten: 10 bzw. 15 plus Spieldauerdisziplinar TrattnigOlimpija Ljubljana - Znojmo 3:2 n.P. (0:0,1:1,1:1;0:0;1:0)

Tabelle
1. Red Bull Salzburg 32 22 2 8 116:78 38 46
2. VSV 32 21 1 10 129:95 34 43
3. Vienna Capitals 31 21 0 10 106:72 34 42
4. Black Wings Linz 31 20 1 10 107:84 23 41
5. Znojmo 31 17 6 8 108:87 21 40
6. HCB Südtirol 30 17 6 7 101:89 12 40
7. Graz 99ers 32 16 3 13 84:85 -1 35
8. KAC 32 14 2 16 85:100 -15 30
9. Fehervar 31 13 4 14 83:107 -24 30
10. Dornbirner EC 31 13 2 16 93:115 -22 28
11. HC Innsbruck 32 8 2 22 82:136 -54 18
12. Olimpija Ljubljana 31 6 2 23 65:111 -46 14

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.