Eishockey, Vienna Capitals - Black Wings Linz
Der Fanclub Icefire leistete ganze Arbeit

© DIENER / Eva Manhart / DIENER / Eva Manhart

Sport Wintersport
11/29/2021

"Geil" - Rotter nach der Heimkehr zu den Capitals begeistert

Die Wiener Eishockey-Legende gastierte mit Linz erstmals beim Ex-Klub und wurde von den Fans überrascht.

von Peter Karlik

Rafael Rotter konnte seine Freude über den Empfang der ausgesperrten Fans nicht verbergen. Der Fanklub Capitals-Fanklub Icefire hatte trotz Lockdown ein Transparent über de gesamten Stehplatzsektor gespannt und ehrte damit die im Sommer abhandengekommene Klublegende. "Geil. Ein großes Danke an die Jungs. Das bedeutet mir sehr viel. Ich kann mir vorstellen, wie lange es dauert, so ein Transparent herzustellen", sagte Rotter nach dem Spiel.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Der 34-jährige Wiener konnte sich im Sommer nicht auf einen neuen Vertrag mit Capitals-Manager Franz Kalla einigen und nahm ein Angebot von den Black Wings Linz an.

Das Gastspiel in Wien verloren die Linzer 4:5, womit die Black Wings in der Tabelle auf dem letzten Platz rangieren. Dass die Linzer da unten rauskommen, davon ist Rotter überzeugt. "Wir waren nur in zwei Spielen chancenlos und sonst immer knapp dran. Aber, wenn du so oft verlierst, dann macht das etwas mit der Mannschaft. Da kommt dann oft Pech auch dazu. Das bin ich auch nicht gewöhnt", sagte der Meister von 2017.

Eishockey, Vienna Capitals - Black Wings Linz

Linz stehe schon sehr unter Druck. "Durch den neuen Modus ohne Zwischenrunde ist jedes Spiel für uns ein Endspiel. Du kannst dich jetzt nicht mehr darauf verlassen, dass eine Siegesserie im Jänner genügt, damit du es noch ins Play-off schaffst. Da kann es schon zu spät sein."

Die dritte Impfung

Nach dem Spiel blieb Rotter übrigens in Wien und holte sich am Montag seine Booster-Impfung gegen Covid-19. "Danach soll man ja zwei Tage nicht trainieren, am Mittwoch bin ich wieder in Linz." Völlig überzeugt ist Rotter von der Impfung noch immer nicht. "Aber ich habe mit Caps-Arzt Dr. Brandner telefoniert. Er hat mir gesagt, dass es unbedenklich ist. Außerdem geht es ja nicht mehr anders, wie zum Beispiel im Urlaub."

An die Zukunft denkt Rotter natürlich auch. Sein Vertrag in Linz geht über ein Jahr mit einer Option auf ein weiteres. "Ich will derzeit nichts ausschließen." Offenbar ein weiteres Jahr in Linz genauso wenig wie eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.