Sport | Wintersport
23.10.2017

Video: Das Ende der Siegesserie der Capitals in Villach

Nach 25 Siegen in Folge unterliegen die Wiener dem VSV 3:4.

25 Siege in Folge feierten die Vienna Capitals in Folge. Zwölf Erfolge nach 60 Minuten waren es bis Sonntag in der laufenden Meisterschaft. Doch dann kam der Villacher SV und beendete den Siegeszug des Meisters. Dank David Kickert, der im Penaltyschießen die Versuche der Wiener Holzapfel, Klubertanz und Sharp hielt, gewannen die Kärntner mit 4:3 n.P. und sind somit die erste Mannschaft, die den Wienern einen Punkteverlust zufügte.

Wie schon in den Spielen zuvor mussten die Capitals einem Rückstand hinterherlaufen. Sam Antonitsch, Sohn von Tennis-Legende Alexander, traf in der 9. Minute mit seinem Premierentor zum 1:0. Den Capitals gelang mit einem Doppelschlag innerhalb von 73 Sekunden durch Fischer (29.) und Pollastrone (30.) eine 2:1-Führung. Im Schlussdrittel liefen sie wieder einem Rückstand hinterher, weil Glenn (49.) und Flick (53.) für den VSV trafen. Nicht unverdient.

Die Capitals retteten mit dem Treffer zum 3:3 durch Sharp zumindest einen Punkt, doch im Penaltyschießen gab es an VSV-Keeper David Kickert kein vorbei mehr. Der 23-Jährige war im April mit den Caps Meister geworden und wechselte im Sommer nach Villach.

Die Zusammenfassung von ServusTV

In der Tabelle haben die Wiener bei einem Spiel weniger zehn Punkte Vorsprung auf Linz (4:1 bei Fehervar). Salzburg gewann ein Offensiv-Spektakel in Innsbruck mit 8:5.

Das Tor-Spektakel in Innsbruck

14. EBEL-Runde:

Villacher SV - Vienna Capitals 4:3 n.P. (1:0,0:2,2:1;0:0;1:0)
Stadthalle Villach, 2.801
Tore: Antonitsch (9./SH), Glenn (49.), Flick (54.), Sarauer (entscheidender Penalty) bzw. Fischer (29.), Pollastrone (30.), Sharp (57.)
Strafminuten: 9 bzw. 15

Fehervar AV19 - Black Wings Linz 1:4 (0:2,0:1,1:1)
Szekesfehervar, 3.181
Tore: Manavian (57./PP) bzw. Hofer (11./PP, 14.), Schofield (33./SH), Lebler (53./PP)
Strafminuten: 12 bzw. 20

HC Innsbruck - Red Bull Salzburg 5:8 (2:3,3:2,0:3)
Innsbruck, 2.600
Tore: Clark (12./PP), Oullet-Blain (14.), Yogan (21./PP, 27., 30./PP) bzw. Harris (6.), Duncan (11., 54.), Raffl (19./PP), Hughes (26./PP), Hochkofler (33.), Mueller (44.), Heinrich (51.)
Strafminuten: 20 bzw. 24

Graz 99ers - KAC 1:4 (0:4,1:0,0:0)
Merkur Eisstadion Graz, 3.902
Tore: Oberkofler (39./PP) bzw. Lundmark (6.), Neal (11.), S. Geier (13.), Rheault (16./PP)
Strafminuten: 6 bzw. 12

Tabelle:

1.

Vienna Capitals

13

12

0

1

0

52:22

30

37

2.

Black Wings Linz

14

8

1

1

4

45:37

8

27

3.

HC Innsbruck

14

7

1

0

6

52:45

7

23

4.

Znojmo

14

6

1

3

4

38:38

0

23

5.

KAC

14

7

0

0

7

34:39

-5

21

6.

Graz 99ers

14

6

1

0

7

50:52

-2

20

7.

VSV

14

5

2

0

7

42:44

-2

19

8.

Red Bull Salzburg

14

6

0

0

8

42:42

0

18

9.

HCB Südtirol

14

4

1

2

7

45:46

-1

16

10.

Medvescak Zagreb

12

3

2

2

5

38:42

-4

15

11.

Dornbirner EC

13

4

0

2

7

33:44

-11

14

12.

Fehervar

14

3

2

0

9

28:48

-20

13