© APA/EXPA/JFK / EXPA/JFK

Sport Wintersport
03/12/2019

EBEL: Bozen mit neuem Trainer im Duell mit dem KAC

Zwei Tage vor dem Play-off-Start feuerte Klub-Chef Dieter Knoll Trainer Kai Suikkanen.

EBEL. Während die Vienna Capitals in beeindruckender Manier mit zuletzt elf Siegen in Folge ins Play-off einzogen und sich bei der Gegnerwahl Znaim aussuchten, trifft der KAC ab Mittwoch gegen Bozen auf einen Klub, der völlig unberechnbar ist. Zwei Tage vor dem Play-off-Start feuerte Klub-Chef Dieter Knoll Trainer Kai Suikkanen, der im Vorjahr die Italiener vom letzten Platz bis zum Meistertitel geführt hatte. Dafür war der Finne sogar zum Trainer des Jahres in Europa gewählt worden.

Zuletzt verlor Bozen fünf Spiele in Folge, am Montag wurde Clayton Beddoes als neuer Trainer vorgestellt. Der Kanadier kennt bereits einen Teil der Mannschaft, da er seit Dezember 2015 auch italienischer Teamchef ist.

 

Mason bleibt

Kontinuität herrscht hingegen bei Graz. Die Steirer, die ab Mittwoch auf Linz treffen, verlängerten den Vertrag mit Trainer Doug Mason um zwei Jahre.

Ein ausgeglichenes Duell dürfte bei Fehervar gegen Salzburg zu erwarten sein. Da die Salzburger in der letzten Runde Platz vier verspielt haben, müssen sie zumindest einmal im Hexenkessel der Ungarn gewinnen, um eine Chance auf das Semifinale zu haben. Das ist den Salzburgern nicht zuzutrauen, wenn sie sich nicht enorm steigern.