© Pool via REUTERS/ATTILA KISBENEDEK

Winheims Tagebuch
09/27/2020

Von Alaba bis Hirscher: Alles neu macht der Herbst

Der Herbst bringt in Corona-Zeiten einige ungewöhnliche Premieren. Alaba im Nationalteam oder auch Hirscher im TV.

von Wolfgang Winheim

Dem Lockdown im Frühjahr und den Absagen von Olympia plus Fußball-EM im Sommer folgt ein Herbst mit ungewöhnlichen Premieren.

Erstmals ...

... sollten, nein werden, die Salzburger Fußballer (die 2019 für die Königsklasse ausnahmsweise fix qualifiziert waren) im zwölften Anlauf via Qualifikation die Champions League erreichen. Bei um 20 Grad weniger als beim 2:1-Sieg im Hinspiel in Israel sind sie heißer Favorit gegen die Corona-geschwächte Maccabi-Mannschaft.

Erstmals ...

... wird am Samstag eine Ski-WM per Video-Konferenz vergeben. Ähnlich wie im Fußball wäre alles andere als ein Salzburger Erfolg eine herbe Überraschung. Von den 16 Präsidenten sollte die Mehrheit für Saalbach als WM-Schauplatz 2025 entscheiden. Zumal sich die Konkurrenten Garmisch und Crans Montana konträr zu den Glemmtalern nicht ausnahmslos ambitioniert zeigen.

Erstmals ...

... seit seinem Rücktritt wird Marcel Hirscher bei einem Wettkampf im TV (17. 10.) zu sehen sein. Dazu fliegt er am nächsten Wochenende zur ARD-Aufzeichnung der Sendung „Klein gegen Groß“ nach Berlin, wo er sich in einem Motocrossgeschicklichkeitsbewerb mit einem Buben messen und (für einen guten Zweck) verlieren wird.

SKI ALPIN: PK MARCEL HIRSCHER "RÜCKBLICK, EINBLICK, AUSBLICK"

Erstmals ...

... im Pandemiejahr wird David Alaba im Nationalteam für Österreich (7. Oktober gegen Griechenland) spielen. Ob auf seiner Lieblingsposition im Mittelfeld oder als Abwehrchef wie beim siegverwöhnten FC Bayern – das ist (offiziell zumindest) allein die Entscheidung von Teamchef Franco Foda und zugleich ein Luxusproblem.

Erstmals ...

... wird der Ski-Weltcup in Sölden ohne Fans schon Mitte Oktober eröffnet, wenn die Lokale noch geschlossen sind. Das hatte ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel lange vor dem Après-Ski-Verbot der Regierung so angeordnet. Titelverteidiger in Sölden ist der Franzose Alexis Pinturault, der als Covid-Patient vorübergehend Geruchs- und Geschmackssinn verlor.

Erstmals ...

... nach 70 Jahren die Sportlerwahl des Jahres absagen? Das will ORF-Sportchef und Sports-Media-Austria-Präsident Hans Peter Trost vermeiden. Und noch heuer eine Livesendung mit Ehrung organisieren. Obwohl der Wahlsieger à la Weißrussland oder Nordkorea schon vor der Wahl feststeht. Nur mit dem Unterschied, dass die deutliche Stimmenmehrheit für Dominic Thiem niemand anzweifeln wird.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.