Da legst dich nieder: Der 25-j├Ąhrige Marin Cilic sicherte sich in seinem ersten Grand-Slam-Finale gleich den Titel.

┬ę APA/EPA/ANDREW GOMBERT

Cilic avanciert zum kroatischen Nationalhelden
09/09/2014

Cilic avanciert zum kroatischen Nationalhelden

Als erster Kroate seit Goran Ivanisevic gewann Marin Cilic einen Grand-Slam-Titel.

von Harald Ottawa, Christoph Geiler

Nach dem glatten 6:3-6:3-6:3-Finalerfolg ├╝ber den Japaner Kei Nishikori ist Marin Cilic in seiner Heimat Kroatien ein Held. "Was f├╝r eine wundersame Nacht", schrieb die Tageszeitung Vecernji List, Jutarnji List meinte: "Cilic steigt zu den Unsterblichen im Tennis auf." Die Vorstellung des 25-J├Ąhrigen in New York bezeichnete Dalje.com mit: "Der Hurrikan Cilic fegt ├╝ber die US Open hinweg."

In Cilics bosnischer Geburtsstadt Medjugorje bejubelten die Menschen in der Nacht den Coup des Au├čenseiters mit einem Feuerwerk und einer gro├čen Party auf der Stra├če. Auch in der kroatischen Hauptstadt Zagreb feierten viele Tennisfans die Nacht durch.

Cilic hat das geschafft, was zuletzt seinem Coach Goran Ivanisevic 2001 in Wimbledon gelungen ist: als Kroate ein Grand-Slam-Turnier zu gewinnen. Die Vorzeichen waren ├Ąhnlich: Als Auslaufmodell war auch Ivanisevic damals als klarer Au├čenseiter ins Turnier gestartet und sicherte sich doch noch seinen ersten Grand-Slam-Titel. Allerdings war der heute 42-J├Ąhrige nur als Nummer 125 und mit einer Wild Card angetreten, Cilic als Nummer 16 ÔÇô seit Montag ist er die Nummer 12 im ATP-Ranking, Nishikori wanderte von Rang elf auf acht.

Nach dem Sieg gegen den von Ex-Profi Michael Chang betreuten Nishikori sagte Cilic, der 2010 schon die Nummer neun war, dasselbe wie schon nach seinem glatten Erfolg ├╝ber die Legende Roger Federer. "Ich habe die beste Partie meines Lebens gespielt."

Allerdings sei gesagt: Rafael Nadal ist verletzt, der topgesetzte Novak Djokovic sucht seit Wochen seine Topform. So auch der britische Olympiasieger Andy Murray. Und Roger Federers Zeit ist bei allem K├Ânnen aller Voraussicht nach vorbei. So sch├Ân es auch ist, ihm zuzusehen ÔÇô aber die Konstanz f├╝r einen weiteren Grand-Slam-Titel fehlt (allerdings ist der Schweizer mit 17 Erfolgen nach wie vor die Nummer eins). So kam es, dass mit Cilic erst der dritte Spieler seit Fr├╝hling 2005 ein Grand-Slam-Turnier gewinnen konnte, der nicht aus den Top Four kam. 2009 gewann Juan Martin del Potro bei den US Open, zu Jahresbeginn sicherte sich Stanislas Wawrinka den Titel in Melbourne.

Zufriedenstellend

Aus ├Âsterreichischer Sicht verliefen die US Open recht erfreulich. Dominic Thiem scheiterte erst im Achtelfinale an einem starken Tschechen Tomas Berdych und verbesserte sich im Ranking um neun R├Ąnge auf Platz 36. Der Wiener Alexander Peya, seit Sonntag beim Daviscup-Team in Lettland, kam mit seinem brasilianischen Partner Bruno Soares zumindest bis in Viertelfinale. Und f├╝r den Tullner Lucas Miedler war gegen den Italiener Filipo Baldi erst im Semifinale des Junioren-Doppelbewerbs Endstation.

Die Major-Sieger seit 2006

2006
Australian Open Roger Federer
French Open Rafael Nadal
Wimbledon Federer
US Open Federer
2007
Australian Open Federer
French Open Nadal
Wimbledon Federer
US Open Federer
2008
Australian Open Novak Djokovic
French Open Nadal
Wimbledon Nadal
US Open Federer
2009
Australian Open Nadal
French Open Federer
Wimbledon Federer
US Open Juan Martin del Potro
2010
Australian Open Federer
French Open Nadal
Wimbledon Nadal
US Open Nadal
2011
Australian Open Djokovic
French Open Nadal
Wimbledon Djokovic
US Open Djokovic
2012
Australian Open Djokovic
French Open Nadal
Wimbledon Federer
US Open Andy Murray
2013
Australian Open Djokovic
French Open Nadal
Wimbledon Andy Murray
US Open Nadal
2014
Australian Open Stan Wawrinka
French Open Nadal
Wimbledon Djokovic
US Open Marin Cilic
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir w├╝rden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierf├╝r keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.