Thiem gefordert: "Es war ein richtiger Fight"

© USA TODAY Sports/Jayne Kamin-Oncea

Tennis
03/10/2018

Thiem siegt zum Auftakt in Indian Wells

Österreichs Topmann schlug den 19-jährigen Griechen Stefanos Tsitsipas in drei Sätzen. Nun gegen Cuevas.

von Harald Ottawa

Dominic Thiem durfte nach seinem Auftakt beim „Sunshine Double“ strahlen. Sein erstes Match beim US-Doppel mit den beiden ATP-1000-Turnieren in Indian Wells und Miami ist gelungen. Österreichs bester Sommersportler ließ in der kalifornischen Wüste zwar im zweiten Satz viel anbrennen, blieb aber in der Entscheidung cool: 6:2, 3:6 und 6:3 gegen den besten griechischen Tennisspieler der Welt namens Stefanos Tsitsipas. Der 19-Jährige zeigte erneut, dass er zu den großen Zukunftshoffnungen zählt.

Trotzdem wechselten, wie fast gewöhnlich in diesem Jahr, bei Thiem Licht und Schatten (24 Winner, aber auch 20 Fehler). "Ich habe ein paar unnötige Games verloren. Es war ein richtiger Fight", sagte der 24-Jährige nach dem Match. Zumindest die Fitness ist auf höchstem Level, wie er auch in Indian Wells bewies. Weil im Team Thiem nichts auf Zufall aufgebaut ist. Wie schon bei der Vorbereitung auf Teneriffa ist in Übersee Sportwissenschafter Mike Reinprecht mit von der Partie. "Körperlich fühle ich mich sehr gut", sagt Thiem. "Es nützt aber nicht, wenn ich dumme Games spiele."

In der 3. Runde (der als Nummer fünf gesetzte Thiem hatte in Runde eins ein Freilos) wartet der Uruguayer Pablo Cuevas, der den 18-jährige Kanadier Denis Shapovalov 7:6 und 6:3 schlug. Gegen Cuevas hat Thiem eine 2:1-Bilanz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.