Bei Andy Murray gingen die Emotionen zeitweise hoch.

© APA/HANS PUNZ

Tennis
10/26/2016

Erste Bank Open: Harte Arbeit für Murray

Der Schotte gibt erstmals seit Anfang September einen Satz ab.

Thomas Muster, derzeit in der Wiener Stadthalle als Turnierbotschafter unterwegs, ahnt es: "Die Sportlerwahl wird Marcel Hirscher gewinnen, der Skisport hat eine bessere Lobby. Freilich hätte es sich Thiem verdient."

Der 49-Jährige sah zumindest einen verdienten Sieger im Abendspiel: Topstar Andy Murray schlug den Slowaken Martin Klizan 6:3, 6:7, 6:0. Der Brite verlor damit erstmals seit Anfang September einen Satz – zuvor hatte er 21 Durchgänge in Folge gewonnen. Am Donnerstag wartet im Viertelfinale der Franzose Gilles Simon.

Ivo Karlovic, mit 37 der älteste Einzelspieler in den Top 100 und auch in Wien, ist auch noch im Bewerb – 7:6, 4:6, 7:6 gegen den Bosnier Damir Dzumhur. Ältester Österreicher in Wien ist Julian Knowle mit 42. "Der ist unglaublich fit", sagt Alexander Peya, der am Mittwoch geplagt von einer Bauchmuskelzerrung mit dem Kroaten Mate Pavic ausschied. Der 36-jährige Wiener kündigt an: "2017 starte ich wieder mit Pavic."


Erste Bank Open, 1. Runde:

Andy Murray (GBR-1) - Martin Klizan (SVK) 6:3,6:7(5),6:0

Achtelfinale:

John Isner (USA) - Feliciano Lopez (ESP) 7:6(1),3:6,7:6(2)

Ivo Karlovic (CRO-8) - Damir Dzumhur (BIH) 7:6(6),4:6,7:6(5)

Karen Chatschanow (RUS) - Nikolos Basilaschwili (GEO) 6:2,7:5

Achtelfinale: Murray - Gilles Simon (FRA)

Doppel - 1. Runde: Feliciano Lopez/Marc Lopez (ESP-3) - Julian Knowle/Jürgen Melzer (AUT) 6:3,7:6(5)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.