++ ARCHIVBILD ++ NOMINIERUNGEN OLYMPISCHE SOMMERSPIELE TOKIO 2021: LAURA STIGGER (RADSPORT)

© APA/ERWIN SCHERIAU / ERWIN SCHERIAU

Sport
07/27/2021

Stigger musste beim Mountainbike-Bewerb aufgeben

Stigger passierte zu Beginn von Runde drei nicht mehr den Start/Zielbereich und war völlig erschöpft.

Die Tirolerin Laura Stigger hat am Dienstag den Cross-Country-Mountainbike-Bewerb bei den Olympischen Spielen auf dem selektiven Rundkurs in Izu aufgeben müssen. Die 20-jährige Ötztalerin passierte zu Beginn von Runde drei nicht mehr den Start/Zielbereich und war völlig erschöpft. Zu Rennbeginn zeigte sich Stigger an der Spitze, musste dann aber bald zahlreiche Konkurrentinnen vorbeiziehen lassen.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Stigger musste beim Mountainbike-Bewerb aufgeben | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat