Sport | Motorsport
30.10.2018

Sauber-Pilot Ericsson wechselt von Formel 1 ins IndyCar

Der Schwede verliert seinen Platz in der Formel 1 und ersetzt in den USA den verunfallten Robert Wickens.

Der schwedische Formel-1-Pilot Marcus Ericsson startet in der kommenden Saison in der amerikanischen IndyCar-Serie. Der 28-Jährige wird im Formel-1-Team Sauber 2019 durch den Italiener Antonio Giovinazzi ersetzt. Weil Sauber zudem den Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen von Ferrari holt, ist kein Platz mehr für den Schweden, der seit 2014 zunächst für Caterham und ab 2015 für Sauber am Start war.

In der IndyCar-Serie bekommt Ericsson, der als Ersatzfahrer bei Sauber bleibt, den Platz des im August in Pocono schwer verunglückten Kanadiers Robert Wickens bei dessen Team Schmidt Peterson Motorsport. Wickens erlitt bei dem Unfall eine Wirbelsäulenverletzung und ist seither querschnittsgelähmt, machte aber kürzlich Hoffnung auf eine Genesung.