┬ę APA/dpa/Hasan Bratic

Sport Motorsport

Nach Aufholjagd: Deutscher Rast DTM-Sieger in Hockenheim

Der Sieger von 2017 war als 16. gestartet. Der Salzburger Eng fuhr aus der Pole Position zu Rang vier.

05/05/2019, 03:52 PM

Es war angerichtet f├╝r den ersten Rennsieg in der DTM f├╝r Philipp Eng. Der Salzburger holte sich in Hockenheim die Poleposition und damit auch drei Punkte f├╝r die Meisterschaftswertung.

Und auch beim Start machte der 29-J├Ąhrige alles richtig. Seit dieser Saison m├╝ssen die Piloten dabei ohne elektronische Hilfsmittel zurecht kommen. Eng gelang dies am besten und er legte gleich einen Respektabstand zwischen sich und seine ersten Verfolger. Doch nach einem Drittel der 37 Runden ├╝bernahm der von Platz 16 aus gestartete Ren├ę Rast  erstmals die F├╝hrung. 

"Durchgepfl├╝gt"

Der Deutsche fuhr  ein furioses Rennen,  und sein Team traf auch taktisch die richtigen Entscheidungen. W├Ąhrend einer Safety-Car-Phase kam er  zu (einem zus├Ątzlichen) Reifenwechsel an die Box und ├╝berholte danach Fahrer um Fahrer. ÔÇ×Es geht in dieser Saison alles ├╝ber die Reifen. Ich war ja in drei Runden durch das ganze Feld durchgepfl├╝gtÔÇť, sagte der 32-J├Ąhrige nach dem elften DTM-Sieg seiner Karriere. ÔÇ×Rennen wie diese machen richtig viel Spa├č. Der Renngott war auf unserer Seite.ÔÇť

Rast gewann vor seinen Audi-Teamkollegen Nico M├╝ller (Schweiz) und Robin Frijns (Niederlande) und ├╝bernahm auch die F├╝hrung in der Meisterschaft von Paul di Resta. Der 33-j├Ąhrige Brite hatte ebenfalls auf die Safety-Car-Phase gesetzt und seine Reifen fr├╝hzeitig gewechselt. Mit dem Sprung an die Spitze in der 23. Runde f├╝hrte durch di Resta erstmals in der DTM ein Aston Martin das Feld an. Doch auch di Resta musste noch einmal in die Box, so dass der Weg f├╝r Rast frei war.

Beim BMW von Philipp Eng lie├čen die Reifen pl├Âtzlich stark nach. Am Ende wurde er Vierter und damit bester  Nicht-Audi-Fahrer.

F├╝r den zweiten ├ľsterreicher endete das Wochenende vers├Âhnlich. Am Samstag war Ferdinand Habsburg noch mit einem technischen Defekt ausgeschieden, in seinem zweiten DTM-Rennen fuhr er mit seinem Aston Martin auf Rang 13.

Wir w├╝rden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierf├╝r keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion k├Ânnen Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu ├Âffnen.

Nach Aufholjagd: Deutscher Rast DTM-Sieger in Hockenheim | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat