Yamaha rider Jorge Lorenzo of Spain speeds up during the MotoGP free practice at the Sachsenring circuit in Hohenstein-Ernstthal, near the city of Chemnitz, Germany, Friday, July 12, 2013. The Motorcycle Grand Prix of Germany is scheduled for Sunday, July 14, 2013. (AP Photo/Jens Meyer)

© Deleted - 894144

MotoGP
07/12/2013

Weltmeister Lorenzo wieder gestürzt

Der Spanier verpasst somit den Grand Prix von Deutschland.

Das freie Training des Motorrad-GP von Deutschland ist am Freitag ganz im Zeichen eines neuerlichen Sturzes von MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo gestanden. Der Spanier flog erneut auf sein Schlüsselbein und muss diesmal auf einen Start verzichten. Vor zwei Wochen in Assen war Lorenzo im zweiten Training gestürzt, hatte sich in Barcelona operieren lassen und war 35 Stunden später im Rennen Fünfter geworden.

Noch am Abend entschied sich der Spanier, nach Hause zurückzufliegen und sich dort einer weiteren Operation zu unterziehen. "Ich konzentriere mich jetzt auf die Operation, um die verbogene Platte zu reparieren. Ich versuche mich zu erholen und so schnell wie möglich zurückzukommen", teilte der 28-jährige in einer Presseerklärung mit.

Wie in Assen erzielte Lorenzo auch in Deutschland am Vormittag mit seiner Yamaha Bestzeit, ehe er am Nachmittag schon in seiner vierten Runde wieder zu Boden musste. Ob das Schlüsselbein erneut gebrochen ist, wird sich erst nach dem Röntgen herausstellen.

Weitere Sturzopfer

Lorenzo war nicht das einzige Sturzopfer am ersten Trainingstag: In der Königsklasse musste auch das Ducati-Trio Andrea Dovizioso, Nicky Hayden und Andrea Iannone sowie Cal Crutchlow (Yamaha) zu Boden. Für Jubel bei den Fans sorgte Stefan Bradl, der bei seinem Heim-GP für die erste Saison-Bestzeit in der Königsklasse MotoGP sorgte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.