Sieger Danilo Petrucci

© APA/AFP/FILIPPO MONTEFORTE

Sport | Motorsport
06/02/2019

Freud und Leid in Italien: Petrucci siegt, Rossi fliegt

Beim MotoGP-Rennen in Mugello feiert Danilo Petrucci seinen Premierensieg, Valentino Rossi landet im Kiesbett.

Ducati-Pilot Danilo Petrucci sorgte beim MotoGP-Rennen in Mugello für einen italienischen Freudentag. Der 28-Jährige setzte sich am Sonntag nach einem spannenden Finish 0,043 Sekunden vor WM-Leader Marc Márquez aus Spanien durch. Dritter wurde Petruccis Teamkollege und Landsmann Andrea Dovizioso. Die Top vier waren durch weniger als 0,5 Sekunden getrennt.

Valentino Rossi (Yamaha) kam beim ersten seiner zwei Heimrennen der Saison nicht so recht in Gang. Nach verpatztem Training und Qualifying startete "The Doctor" nur von P18. Der Vorwärtsdrang im Rennen gestaltete sich zäh. In der Anfangsphase kam er nur bis an die 16. Stelle nach vorn.

Im Zuge eines gemeinsamen Ausritts mit Joan Mir (Suzuki) ins Kiesbett der Curva Materassi (Kurve 4) fiel Rossi auf die letzte Position im Rennen zurück. Wenige Runde später stürzte er in Arrabiata 2 (Kurve ) und war damit draußen.