Toto Wolff: "Ich kann nur im Sinne der Formel 1 hoffen, dass die anderen aufholen."

© APA/AFP/Tom Gandolfini

Formel 1
11/30/2015

Mercedes-Boss Wolff hofft auf stärkere Konkurrenz

"Man muss alle ernst nehmen", sagt der Motorsportchef des Weltmeisterteams.

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff sieht für nächste Saison nicht nur Ferrari als Herausforderer: "Man muss alle ernst nehmen. Red Bull wird alles versuchen, um den Rückstand aufzuholen, Renault wird motiviert sein. Wir schreiben niemanden ab", betonte Wolff nach dem Finale in Abu Dhabi.

Mercedes räumte erneut beide Titel ab. Lewis Hamilton sicherte sich die Fahrer-Krone, auch die Konstrukteurs-WM ging an das deutsche Werksteam. Mit zwölf Doppel-Erfolgen stellten Hamilton und Abu-Dhabi-Sieger Nico Rosberg ebenso einen Rekord auf wie mit 703 WM-Punkten.

Dennoch sieht Wolff keinen Grund zur Entspannung: "Wir sind von der Skepsis getrieben", erklärte der 43-jährige Wiener. Gegen etwas mehr Konkurrenz hätte Wolff nichts: "Ich kann nur im Sinne der Formel 1 hoffen, dass die anderen aufholen, weil es für die Show besser wäre."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.