AUTO-PRIX-F1-TUR-RACE

© APA/AFP/POOL/CLIVE MASON / CLIVE MASON

Sport Motorsport
11/15/2020

Rekordtitel fixiert: Hamilton ist zum siebenten Mal Weltmeister

Der Engländer sichert sich beim Regen-Rennen in der Türkei den Sieg und stellt damit die Bestmarke von Schumacher ein.

von Florian Plavec, Stefan Berndl

Es ist vollbracht. Lewis Hamilton ist zum siebenten Mal Weltmeister und stellte damit die lange Zeit als uneinholbar geltende Bestmarke von Michael Schumacher ein. Im Stile eines Weltmeisters - mit einem Sieg in einem spektakulären Rennen in der Türkei - baute der 35-Jährige seinen Vorsprung weiter aus und ist drei Rennen vor Ende der Saison nicht mehr einzuholen.

Entschieden war die Weltmeisterschaft eigentlich schon beim Start zum Großen Preis der Türkei. Wie schon im Qualifying am Samstag war auch am Sonntag die Strecke nass und extrem rutschig. Hamiltons letzter verbliebener Kontrahent, Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas, rutschte schon in der ersten Kurve von der Strecke und ans Ende des Feldes zurück.

Spektakuläres Rennen

Die TV-Zuschauer (auf der Strecke waren keine Fans erlaubt) sahen ein spektakuläres Rennen mit vielen Positionswechseln und Autos, die über den Asphalt schlitterten. Etwa Max Verstappen, der mit seinem Red Bull bei Höchstgeschwindigkeit einen doppelten Dreher produzierte. 

Oder Valtteri Bottas, der sich überhaupt nicht zurechtfand, sich im hinteren Feld noch einmal drehte. Dabei hätte der Finne gewinnen müssen, um noch eine rechnerische Chance auf den WM-Titel zu haben. Oder Alexander Albon, der sich an dritter Stelle liegend völlig unbedrängt drehte – und damit nicht nur die Chance auf den Rennsieg vergab, sondern wohl auch jene auf seinen Verbleib im Red-Bull-Cockpit.

Formula One Grand Prix of Turkey

Der nur von Rang sechs gestartete Hamilton überholte 21 Runden vor Schluss Sergio Pérez und übernahm die Führung. Neun Runden später gab es dann die Höchststrafe für Bottas: Der Finne wurde von Hamilton überrundet. Um 12.56 Uhr MEZ war das Werk vollbracht. Hamilton siegte vor dem Mexikaner Pérez im Racing Point und dem Monegassen Charles Leclerc im Ferrari.

Der Größte der Geschichte

Spätestens jetzt ist Hamilton der größte Motorsportler der Geschichte. Seine Karriere begann nach den Jahren im Kartsport sensationell: In seinen ersten neun Rennen in der Formel 1 fuhr er neun Mal auf das Podest, in seiner zweiten Saison 2008 holte er gleich den WM-Titel. 

In England wurde er zum Popstar, nicht zuletzt wegen seiner langen Beziehung zu Pop-Sängerin Nicole Scherzinger. Doch er machte sich zu Beginn seiner Karriere nicht nur Freunde mit seiner extrovertierten Art und seinem ausschweifenden Lebenswandel. Erst in den vergangenen Jahren ist Hamilton auch persönlich gereift. Er wurde Veganer, ist körperlich topfit und engagiert sich gegen Fremdenhass und für Black Lives Matter.

Geboren: 7. Jänner 1985 in Stevenage/England
Wohnort: Monaco
Familienstand: ledig
Größe/Gewicht: 1,75 m/68 kg

Teams: Mercedes (seit 2013), zuvor McLaren (2007 bis 2012)
Startnummer: 44
Erster Grand Prix: 18. März 2007 in Australien (McLaren-Mercedes)
Erster GP-Sieg: 10. Juni 2007 in Kanada (McLaren-Mercedes)
GP-Starts: 264
GP-Siege: 94 (Rekord/73 für Mercedes, 21 für McLaren)
Pole Positions: 97 (Rekord)
Podestplätze: 163 (Rekord)

  • Größte Erfolge:

Weltmeister 2008, 2014, 2015, 2017, 2018, 2019 und 2020
Vizeweltmeister 2007 und 2016

Auf einer Stufe mit Schumacher

Für Hamilton war es der siebente Titel nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019. Schumachers Rekord einzustellen, war seit Jahren das große Ziel von Hamilton – und es ist gut möglich, dass der Engländer 2021 die alleinige Bestmarke aufstellen wird.

Noch ist kein Vertrag mit Mercedes für 2021 unterschrieben, doch das Feuer brennt immer noch in Hamilton. Er wird seine Karriere fortsetzen wollen – und das im besten Formel-1-Auto der Welt, dem Mercedes. Eine Unterschrift scheint nur noch Formsache zu sein, ernsthafte Konkurrenz ist auch für 2021 keine in Sicht. 

Weitere Rekorde?

Dann könnte Hamilton weitere Rekordmarken in die Höhe schrauben. Er ist auf der Jagd nach seinem 100. Sieg (derzeit hält er bei 94) und nach seiner 100. Poleposition (derzeit 97). Es gibt kaum eine Bestmarke, die Lewis Hamilton in der Formel 1 noch nicht hält. Er hat die meisten WM-Punkte gesammelt (4.076 nach dem neuen Punktesystem), die meisten Podestplätze (162), die meisten Führungskilometer zurückgelegt (ca. 25.550), die meisten Siege von der Poleposition (54).

Nur in zwei Wertungen liegt Hamilton noch zurück. Michael Schumacher ist 77 schnellste Rennrunden gefahren, Hamilton nur 53. Und Kimi Räikkönen liegt mit 327 Rennstarts noch deutlich vor Hamilton, der mit 264 Grands Prix Siebenter ist. Zudem wird der 41-jährige Räikkönen 2021 auch noch eine Saison anhängen.

eine 23degrees Grafik Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine 23degrees Grafik zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte 23Degree zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.