© Pool via REUTERS/MAXIM SHEMETOV

Sport Motorsport
09/26/2020

Formel 1: Hamilton geht von der Pole Position aus auf Rekordjagd

Der Engländer war in Sotschi im Qualifying der Schnellste und kann bei einem Sieg mit Michael Schumacher gleichziehen. Schwerer Crash von Vettel.

von Christoph Geiler

Lewis Hamilton war im Qualifying für den Formel 1-Grand-Prix in Sotschi (Russland) einmal mehr eine Klasse für sich. Der WM-Leader distanzierte mit einer Fabelrunde Red Bull-Pilot Max Verstappen (NL) um mehr als eine halbe Sekunde. Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas (FIN), der noch das Freitag-Training dominiert hatte, lag als Dritter bereits 65 Hundertstelsekunden zurück.

Das Qualifying verlief turbulent und schuld daran war Sebastian Vettel. Der Deutsche fabrizierte im Q2 einen schweren Crash und fuhr seinen Ferrari zu Schrott, Teamkollege Charles Leclerc, der unmittelbar hinter Vettel gefahren war, konnte gerade noch ausweichen.

Nach dem Unfall, den Sebastian Vettel unbeschadet überstand, musste das Qualifying kurz unterbrochen werden. Weil Lewis Hamilton zu diesem Zeitpunkt noch keine Runde im Renntempo absolviert hatte, stand er extrem unter Druck.

Doch der sechsfache Weltmeister meisterte die brenzlige Situation mit Bravour, mit einer großen Portion Gelassenheit - und mit ein bisschen Glück. Erst in der allerletzten Sekunde von Q2 raste er über die Start-Ziel-Linie und nahm er seine Runde in Angriff.

Der Rest war dann Formsache. In der Phase Q3 spielte Hamilton dann all seine Klasse aus und fuhr zur Pole Position. "Das war eines der verrücktesten Qualifyings meiner Karriere", sagte der WM-Leader, der am Sonntag einen Angriff auf den Rekord von Michael Schumacher macht.

Der Deutsche hat in seiner Laufbahn 91 Rennen gewonnen, Lewis Hamilton hält aktuell bei 90 Siegen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.