Sport | Motorsport
25.12.2017

Ferdinand Habsburg in Diensten von Jackie Chan

Österreichs Motorsport-Hoffnung Ferdinand Habsburg tritt beim 24-Stunden-Rennen in Daytona an.

Motorsport-Nachwuchshoffnung Ferdinand Habsburg wird Ende Jänner das 24-Stunden-Rennen von Daytona im US-Bundesstaat Florida bestreiten. Der Österreicher teilt sich das Cockpit eines von zwei LMP1-Wagen des anglo-chinesischen Teams Jackie Chan DC Racing JOTA, hinter dem unter anderem Filmschauspieler Jackie Chan steht. Der Rennstall gab sein zweites Fahrer-Quartett am Heiligen Abend bekannt.

"Die 24 Stunden von Daytona waren immer ein Traum von mir, und ich wollte immer schon ein Rennen mit einem Sportwagen erleben", sagte Habsburg laut einer Pressemitteilung. "Was für ein Weihnachtsgeschenk! Unglaublich", schrieb der 20-Jährige auf seiner Facebook-Seite. Habsburg hat heuer seine erste Saison in der Formel 3 Europameisterschaft hinter sich gebracht und sich mit einem Rennsieg und als Siebenter der Gesamtwertung wacker geschlagen.

Stark besetztes Auto

Außer dem Österreicher mit kaiserlichen Vorfahren werden der Chinese Ho-Pin Tung, der Brite Alex Brundle und Ex-Red-Bull-Zögling Antonio Felix da Costa aus Portugal das Lenkrad drehen. Das andere Auto des Teams wird unter anderem von Formel-1-Pilot Lance Stroll gesteuert. Der Kanadier vom Williams-Rennstall fuhr heuer seine erste Saison in der "Königsklasse" des Motorsports.

"Ich werde Teamkollegen haben, zu denen ich wirklich aufschaue, und eines der spektakulärsten Autos der Welt fahren. Danke an das Team für diese Möglichkeit und dafür, dass ich zwei große Hakerl auf meine Liste setzen kann. Ich kann den Jänner kaum erwarten!", freut sich Habsburg auf den Ausflug zu einem der berühmtesten Langstreckenrennen weltweit.

Die 24 Stunden von Daytona finden am 27. und 28. Jänner 2018 statt. Der höchstdekorierte Fahrer im Feld wird Fernando Alonso sein, der bereits zweimal Formel-1-Weltmeister war. Der Spanier wird für das Team United Autosports fahren.