Handball, HC FIVERS WAT Margareten - UHK Krems

© DIENER / Eva Manhart / DIENER / Eva Manhart

Sport
09/29/2020

Historisch: Fivers nach Corona-Absage in der European League

Der Quali-Gegner aus Spanien darf nicht nach Wien reisen. Daher stehen die Fivers in der Gruppenphase der European League.

Es waren turbulente letzte Tage für die Fivers Margareten. Das Wiener Handball-Team kämpfte in der zweiten Qualifikationsrunde der European League gegen die spanische Mannschaft BM Benidorm um den Einzug in die Gruppenphase. Es ist lange her, dass es ein österreichisches Team in einen Europacup-Hauptbewerb geschafft hat.

Das Hinspiel brachte eine 31:34-Niederlage, die Hoffnung auf den Einzug war zwar noch am Leben aber deutlich geschrumpft. Und dann das: Das Rückspiel am heutigen Dienstag musste abgesagt werden, weil Benidorm das Land aufgrund der Vorgaben der spanischen Gesundheitsbehörden nicht verlassen durfte.

Das wurde am Montag bekannt, in der Nacht auf Dienstag wurden die Fivers schließlich von der EHF informiert, dass aufgrund des Nichtantretens des Gegners die Wiener automatisch für die Gruppenphase qualifiziert sind. Für die Fivers ein "Meilenstein der Geschichte", wie der Verein auf Facebook mitteilte. Benidorm wiederum kündigte an, Protest einlegen zu wollen.

Vorerst sind die Fivers also in der am 20. Oktober beginnenden Gruppenphase des zweitgrößten Klubbewerbs nach der Champions League mit dabei. In jeder der vier Pools befinden sich sechs Teams, die Top-Vier lösen das Achtelfinalticket.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.