© Fivers

Sport
09/28/2020

Handball: Corona sorgt für Absage von Fivers' Europacup-Spiel

Gegner Benidorm durfte aufgrund der Vorgaben der spanischen Gesundheitsbehörden nicht das Land verlassen.

Die Fivers Margareten müssen sich gerade in Geduld üben. Das Rückspiel der zweiten Qualifikationsrunde der European League gegen BM Benidorm, das für kommenden Dienstag angesetzt war, musste abgesagt werden. Das spanische Handball-Team durfte aufgrund der Vorgaben der spanischen Gesundheitsbehörden nicht das Land verlassen, befindet sich nach Aussagen des Vereinsmanagements für 10 Tage in häuslicher Quarantäne, heißt es in einer Aussendung des Wiener Klubs. 

"Bitter für die Spanier: Obwohl die Gesundheitsbehörden des Comunitat Valenciana nach den positiven Tests zwei negative Testrunden für das gesamte Team durchgeführt haben (einen letzten Freitag, einen weiteren am Samstag), wurde per Amtsentscheid beschlossen, dass das gesamte Team eine 10-tägige Quarantäne einhalten muss. Diese Quarantäne gilt somit bis zum nächsten Wochenende. Der Klub hat bis zur letzten Sekunde vergeblich versucht, diese Position zu lockern, wollte mit den nicht positiv getesteten Spielern nach Wien anreisen", schreiben die Margaretner. 

Kuriose Situation

Eine äußerst unangenehme Situation für alle Beteiligten und damit auch für die Fivers. Die Spanier müssten in Wien einen 34:31-Vorsprung aus dem Hinspiel verteidigen, die Fivers wiederum hätten berechtigte Chancen auf den erstmaligen Aufstieg eines österreichischen Teams in einen Hauptbewerb des europäischen Handballs seit langer Zeit. Nun sind die EHF-Gremien am Zug: Sie müssen entscheiden, wie mit der verfahrenen Situation umgegangen wird. Das Regulativ ist an sich eindeutig: Kann ein Team nicht zur angesetzten Zeit ein Bewerbspiel absolvieren, so ist es mit 12:0 für den Gegner zu werten.

In Zeiten von Covid-19 ist diese klare Bestimmung jedoch differenzierter zu beurteilen, braucht es Fingerspitzengefühl. Eine Verschiebung um etwa eine Woche wäre grundsätzlich denkbar, wenngleich dafür natürlich die Spanier in einer abermaligen Testrunde allesamt "negativ" sein müssten. Kaum auszudenken wäre etwa folgendes Szenario: Einige wenige Spieler haben dann positive Tests, andere sind negativ - wie ist dann zu verfahren?

Die Gruppenphase der EHF European League startet jedenfalls am Dienstag, 20. Oktober 2020. Bis dahin ist nicht viel Zeit, da auch dafür entsprechende Vorbereitungen zu treffen sind.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.