Sport
01.09.2018

Vizemeister Hard verpatzt den HLA-Auftakt

Ohne einige Teamstützen verlieren die Vorarlberger in Krems deutlich mit 21:27.

Cupsieger und Vizemeister Alpla Hard ist mit einer empfindlichen Niederlage in die neue Saison der Handball Liga Austria (HLA) gestartet. Der frisch gebackene Supercupsieger verlor bei UHK Krems 21:27 (9:11) und liegt nach der ersten Runde am Tabellenende. Die Vorarlberger waren ersatzgeschwächt nach Niederösterreich gereist, Kapitän Dominik SchmidÖHB-Teamspieler Gerald Zeiner und Risto Arnaudovski fehlten verletzt. 

Max Hermann und Fabian Füssinger erlebten ein verpatztes Debüt. "Wir hatten zu wenig Tempo in unserem Angriffsspiel", sagte Hard-Trainer Klaus Gärtner. "Zudem hatten wir 19 Fehlwürfe zu verzeichnen und haben uns dadurch schnelle Kontertore eingefangen."

HC Linz begann mit einem 24:22-(9:8)-Auswärtserfolg in Schwaz. Das Süd-Duell zwischen Ferlach und Graz endete mit einem 28:22 (16:12) der Kärntner. Titelverteidiger Fivers war bereits am Freitag mit einem 28:28 bei Rekordmeister Bregenz in die Saison gestartet.