Sport
11.03.2018

Woods hat in Florida 80. PGA-Sieg im Visier

Der US-Star kämpft um ersten Titel seit viereinhalb Jahren.

Golfstar Tiger Woods ist auf der Jagd nach seinem 80. Sieg auf der amerikanischen Profi-Tour. Der 42-jährige Kalifornier geht beim PGA-Turnier in Palm Harbor als Zweiter in die Finalrunde. Am Samstag (Ortszeit) spielte der von einer weiteren Rückenoperation genesene Woods in Florida mit 67 Schlägen die beste Runde seit seiner Rückkehr.

Nach dem dritten Tag auf dem Par-71-Kurs im Innisbrook Resort hat der 14-fache Major-Sieger mit insgesamt 205 Schlägen nur einen Schlag Rückstand auf den führenden Kanadier Corey Conners (204). Woods muss sich Platz zwei aber mit seinem Landsmann Brandt Snedeker und Olympiasieger Justin Rose aus England teilen.

"Ich bin aufgeregt. Ich fühle mich gut", sagte Woods, der bisher 79 Turniere auf der US-Tour gewann. Nur US-Idol Sam Snead errang zwischen 1936 und 1965 mit 82 Erfolgen mehr Siege als Woods, der zuletzt vor viereinhalb Jahren einen Titel holte.