Xaver Schlager im Dress von Salzburg.

© AP / Kerstin Joensson

Sport | Fußball
06/21/2019

Wirrwarr um Schlager: "Ich bin Spieler von Red Bull Salzburg"

Der 21-Jährige bezog bei der U-21-EM zu den Gerüchten um einen Wechsel nach Wolfsburg Stellung.

Es war eine Transferbombe, die ihre Wirkung nicht verfehlt hat: Just wenige Stunden vor dem wichtigen U-21-EM-Spiel von Österreich gegen Dänemark vermeldeten mehrere deutsche Medien übereinstimmend, dass auch Salzburgs Mittelfeldmotor Xaver Schlager in die deutsche Bundesliga wechseln würde.

Der VfL Wolfsburg hätte das Rennen um den 21-Jährigen gemacht, der ja bei Salzburg einen noch zwei Jahre gültigen Vertrag hat. Der KURIER fragte daraufhin bei dessen Arbeitgeber nach. Doch bei Österreichs Serienmeister wusste man nichts davon, dass Schlager eine angebliche Ausstiegsklausel genützt hätte.

 

Nach der 1:3-Niederlage Österreich gegen Dänemark am Donnerstag in Udine stellte sich Schlager in der Mixed Zone den Fragen der Journalisten. Natürlich wurde auch sein vermeldeter Transfer nach Wolfsburg angesprochen. „Ich bin Spieler von Red Bull Salzburg, habe bei keinem anderen Verein unterschrieben. Ich konzentriere mich nur auf die U21-EM“, meinte er und sagte außerdem: "Ich verstehe diese Meldung einfach nicht. Es ist natürlich keine angenehme Situation, aber beeinflusst hat es mich nicht."

 

Im Februar 2019 war Schlager schon einmal im Mittelpunkt heftiger Transferspekulationen gestanden. Damals hatten mehrere österreichische und deutsche Medien übereinstimmend berichtet, dass sein Transfer im Sommer 2019 zum deutschen Red-Bull-Klub RB Leipzig bereits fix sei.

Der Spieler selbst reagierte vor knapp fünf Monaten übrigens ebenso wie jetzt verärgert auf die Berichte, die sich letztlich als falsch herausstellten.  „Es ist kompliziert, wenn ich in der Früh aufwache und mir fünf Leute schreiben, dass ich anscheinend dort bin, wenn ich es selbst nicht weiß“, erklärte er damals dem TV-Sender Sky.