© REUTERS / LEONHARD FOEGER

Sport | Fußball
06/20/2019

Salzburg weiß nichts vom Schlager-Wechsel nach Wolfsburg

Der 21-Jährige, der bei der U-21-EM im Einsatz ist, soll unmittelbar vor einem Transfer in die deutsche Bundesliga stehen.

Nur einen Tag nach dem Transfer von Stefan Lainer zu Borussia Mönchengladbach berichteten deutsche Medien über einen fixen Transfer des nächsten Salzburger Top-Spielers in die deutsche Bundesliga. Wie der Kicker und Sportbuzzer übereinstimmend vermeldeten, hat der VfL Wolfsburg Mittelfeldspieler Xaver Schlager verpflichtet.

Auch Borussia Mönchengladbach mit Salzburg-Ex-Trainer Marco Rose soll Interesse am österreichischen Teamspieler gehabt haben, den Zuschlag soll allerdings nun Wolfsburg erhalten. Der Europa-League-Gruppenteilnehmer wird künftig von LASK-Trainer Oliver Glasner betreut.

 

Wolfsburg soll für den 21-jährigen Niederösterreicher zwölf Millionen Euro zahlen und dabei eine Ausstiegsklausel nützen. Ob Schlager so eine wirklich hat, darüber hatte es zuletzt unterschiedliche Meldungen gegeben. Seine kürzlich öffentlich getätigte Aussage, dass sich eine Transfer auch für "Salzburg lohnen muss" spricht eher dagegen. Auch, dass diese nur zwölf Millionen betragen soll, erscheint in Anbetracht des Standings von Schlager bei Red Bull eher unrealistisch niedrig zu sein. 

Der KURIER fragte bei Salzburg nach. Dort wusste man zumindest am Donnerstag um 14.30 Uhr nichts von den Wechselabsichten des Mittelfeldallrounders. Zurzeit ist Schlager mit dem Unter-21-Team bei der Europameisterschaft in Italien. Laut Kicker soll der Wechsel daher auch erst nach dem Turnier offiziell gemacht werden.