© EPA/CHRISTIAN BRUNA

Sport Fußball
12/17/2020

Warum David Alaba Weihnachten nicht in Wien feiern darf

Der FC Bayern München verbietet seinen Spielern Reisen in Risikogebiete. Österreich gehört nun mal dazu.

David Alaba ist bekanntlich ein sehr frommer Mensch, der das Weihnachtsfest in der Regel im Kreise seiner Familie in Wien verbringt. Heuer wird das allem Anschein nach nicht möglich sein. Schuld daran dürfte sein Arbeitgeber FC Bayern München sein. 

Der amtierende Champions-League-Sieger hat seinen Profis für den Weihnachtsurlaub, der heuer besonders kurz ausfällt, strenge Verhaltensvorgaben aufgebrummt. Der Grund dafür sind die Einreise-Bestimmungen bei der Rückkehr nach München. 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Die Bayern-Kicker haben nach Informationen der Bild-Zeitung vom 20. bis 28. Dezember frei. Die Deutschen wollen in diesen unsicheren Corona-Zeiten selbstverständlich auf Nummer sicher gehen, deshalb werden den Spielern Reisen in Risikogebiete, die eine Quarantäne nach sich ziehen, untersagt. Und zu diesen Ländern mit hohem Infektionsgeschehen gehört nun mal auch Alabas Heimatland Österreich. Eine Rückkehr aus Wien würde bedeuten, dass sich der ÖFB-Star in eine fünftägige Quarantäne begeben muss - unabhängig davon, ob er einen negativen PCR-Test vorweisen kann.

Für David Alaba gäbe es immerhin noch die Option, seine Familie nach München einzuladen. Dort wird bekanntlich auch Weihnachten gefeiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.