TSG 1899 Hoffenheim VS Eintracht Frankfurt

© EPA / ARMANDO BABANI

Sport Fußball
01/25/2020

Vier Spiele gegen RB: Hütter und die Überdosis Red Bull

Innerhalb von fünf Wochen trifft Frankfurt vier Mal auf Leipzig, bzw. Salzburg. Und das in drei Bewerben.

Dietrich Mateschitz war schon Arbeitgeber von Adi Hütter. Der Vorarlberger war 2014/2015 Trainer von Red Bull Salzburg, wurde Meister und Cupsieger. Und ging nach Bern. Seit Sommer 2018 ist der Vorarlberger Coach von Eintracht Frankfurt. In dieser Funktion bekommt er nun eine ordentliche Portion Red Bull verabreicht, er spielt in fünf Wochen in drei Bewerben vier Mal gegen die beiden RB-Klubs.

Den Auftakt macht am Samstag das Bundesliga-Duell mit Tabellenführer Leipzig, es folgt das Cupspiel am 5. Februar. Und die beiden Duelle mit Salzburg in der Europa League steigen am 20. und 27. Februar. Dazwischen, am 11. Februar, feiert Hütter seinen 50. Geburtstag. Beim Auftakt der Rückrunde hatte der Österreicher etwas zu feiern. 2019 hatte mit drei Niederlagen geendet, 2020 begann mit dem Sieg in Hoffenheim.

Bayern empfängt Schalke

Hütter durchlief wie auch sein Verteidiger Martin Hinteregger die RB-Schule. Und er hat Elemente davon im Frankfurter Pressing-Fußball übernommen. Seine Trainer-Bilanz schaut gegen RB bis dato nicht gut aus: Mit Grödig hat er alle vier Spiele gegen Salzburg verloren, gegen Leipzig in drei Spielen (bei zwei Remis) hat er noch nie gewonnen.

Am Samstag treffen zwei Leipzig-Verfolger aufeinander: Serienmeister Bayern (vier Punkte zurück) empfängt Schalke (sieben Punkte zurück). „Es wird von uns keine Kampfansagen geben. Wir wissen, in welch guter Verfassung die Bayern wieder sind“, sagte Schalke-Trainer David Wagner und lobte seinen Kollegen Hansi Flick: „Der Hansi macht einen super-tollen Job.“ Schalke-Tormann Nübel, der im Sommer zu den Bayern wechselt, fehlt wegen seiner Rotsperre.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.