Premier League - West Ham United v Liverpool

© Action Images via Reuters / PETER CZIBORRA

Sport Fußball
11/15/2021

UEFA sperrt die Fans von West Ham vom Spiel gegen Rapid aus

In Hütteldorf sind keine Fans der Londoner erlaubt. West Ham drängt auf einen Aufschub, weil Tausende Fans Wien-Reisen organisierten.

Die Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkommission der UEFA hat am Montag eine Geldstrafe von insgesamt 34.500 Euro gegen West Ham United ausgesprochen. Europas Fußball-Kontinentalverband reagierte damit auf Randale von Fans des Premier-League-Vereins im Europa-League-Match am 4. November bei KRC Genk (2:2). In der UEFA-Aussendung hieß es außerdem, dass West Ham seinen Anhängern für das nächste Europacup-Auswärtsspiel keine Tickets verkaufen dürfe.

Das bedeutet, dass Rapids Heimspiel gegen die Londoner am 25. November ohne West-Ham-Fans über die Bühne geht. Für das Spiel hatten die Londoner nicht nur die Tickets im Auswärtssektor (1.700 Plätze), sondern auch daneben, hinter dem Tor, schon gekauft. Das Spiel war bereits ausverkauft gewesen.

Genehmigt UEFA Aufschub?

Wie geht es jetzt weiter? West Ham hat in einem Statement erklärt, gegen das Urteil zu berufen und bei der UEFA zumindest einen Aufschub erreichen zu wollen. Da so viele "Hammers" ihre Wien-Reise samt Flug geplant und bezahlt hätten, soll (schlimmstenfalls) das nächste Europa-League-Spiel 2022 betroffen sein.

Rapid scheiterte mit einem ähnlichen Antrag vor dem Spiel bei Dinamo, als keine Rapid-Fans in Zagreb zugelassen waren. Ob und wie viele Karten damit neu in den Handel gehen, ist vorerst offen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.