© APA - Austria Presse Agentur

Sport | Fußball
07/18/2019

Transfer-Ticker: Wird Ex-Rapidler Joelinton teurer als Firmino?

Die "Bild"-Zeitung berichtet, dass der Brasilianer für stolze 55 Millionen Euro nach England wechseln könnte.

Fußball-Splitter

  • vor 4 min

    18.7. Wie der kicker und die Bild-Zeitung berichten, steht der ehemalige Rapid-Stürmer Joelinton unmittelbar vor einem Wechsel zu Newcastle United. Nachdem der Transfer im ersten Versuch scheiterte, soll es diesmal klappen. Berichten zufolge steht der 22-jährige Brasilianer nicht im Kader seines Klubs Hoffenheim für das Testspiel gegen Jahn Regensburg, da er zu Verhandlungen mit dem Premier-League-Klub weilt. Hoffenheim winkt wohl eine Rekordeinnahme: Während der kicker von einer Ablösesumme über rund 40 Millionen Euro schreibt, geht die Bild sogar von bis zu 55 Millionen aus. Bisheriger Rekordverkauf der TSG ist Roberto Firmino, für den Liverpool 2015/16 41 Millionen Euro nach Deutschland überwies.

  • vor 23 min

    18.7. Nun ist es offiziell: Matthijs de Ligt wechselt zu Juve und erhält wie erwartet einen Vertrag bis 2024. Damit haben wir den viertteuersten Transfer des Sommers. 

  • vor 36 min

    18.7. RB Leipzig vermeldet den dritten Neuzugang in diesem Sommer: Christopher Nkunku kommt vom französischen Serienmeister Paris Saint-Germain zum deutschen Bundesligisten. Der 21-jährige Franzose erhält einen Vertrag bis 2024. In der abgelaufenen Spielzeit bestritt der Mittelfeldmann für PSG insgesamt 29 Pflichtspiele, in denen er vier Treffer erzielte und zwei Torvorlagen lieferte. Für die U21 Frankreichs absolvierte Nkunku bislang sechs Partien.

  • vor 2 h

    18.7. Meister Red Bull Salzburg hat ein Talent aus der Kaderschmiede Red Bull Brasil nach Österreich geholt. Der brasilianische Mittelfeldspieler Luis Phelipe erhielt einen Vertrag bis Mai 2024, gaben die Salzburger bekannt. Der 18-Jährige wird laut Klubangaben vorerst beim Kooperationsklub FC Liefering in der 2. Liga eingesetzt.

  • 07/17/2019, 2:14 PM

    17.7. Karim Onisiwo hat seinen Vertrag bei Mainz 05 vorzeitig um zwei Jahre bis 2022 verlängert. Der ÖFB-Teamspieler spielt seit 2016 bei den Mainzern, der Durchbruch gelang ihm aber erst in der vergangenen Saison. Mit sieben Toren in 26 Ligaspielen empfahl sich der 27-jährige Wiener für ein längerfristiges Engagement. Erst im März hatten die Mainzer die Option auf Verlängerung bis 2020 gezogen. "Karim Onisiwo hat bei uns eine lange, aber stetige Entwicklung genommen und ist vor allem in der Rückrunde der vergangenen Saison förmlich aufgeblüht", erklärte Mainz-Sportvorstand Rouven Schröder auf der Club-Website. "Karim ist in seiner Entwicklung noch nicht am Ende." Für den zweifachen Teamspieler ist die Vertragsverlängerung "eine große Wertschätzung", er fühle sich in Mainz sehr wohl. "In den vergangenen dreieinhalb Jahren hier in Mainz bin ich charakterlich und fußballerisch gereift. Auch in den Phasen, in denen ich viele Rückschläge überwinden musste, habe ich immer die volle Unterstützung meiner Teamkameraden und auch des Trainerstabs gespürt, was mir sehr geholfen hat."

  • 07/17/2019, 8:36 AM

    17.7. Der Transfer von Matthijs de Ligt von Ajax Amsterdam zu Juventus Turin steht vor dem Abschluss. Der 19-jährige Abwehrspieler landete am Dienstagabend in Turin, wie der italienische Meister auf Twitter mitteilte. „Ich freue mich, hier zu sein“, sagte der niederländische Nationalspieler in einem kurzen Video. De Ligt soll am Mittwoch den Medizincheck absolvieren. Medienberichten zufolge beträgt die Ablösesumme für den Youngster rund 70 Millionen Euro. Auch Paris Saint-Germain und der FC Barcelona sollen am Youngster interessiert gewesen sein.

  • 07/16/2019, 4:36 PM

    16.7. Abwehrspieler Abdou Diallo wechselt von Borussia Dortmund zu Paris Saint-Germain. Der deutsche Fußball-Bundesligist einigte sich mit dem französischen Meister auf einen sofortigen Transfer des 23-jährigen Franzosen, wie beide Klubs am Dienstag mitteilten. Nach Angaben von PSG unterschreib er einen Fünfjahresvertrag.

    Zur Ablösesumme machten die Klubs keine Angaben, dem Vernehmen nach soll sie 34 Millionen Euro betragen. Bei Dortmund musste Diallo nach der Rückkehr von Innenverteidiger Mats Hummels zum BVB um seinen Stammplatz fürchten.

  • 07/16/2019, 9:11 AM

    16.7. West Ham United hat sich auf einen Nachfolger für den nach China zu Shanghai SIPG gewechselten ÖFB-Star Marko Arnautovic festgelegt. Der Franzose Sebastien Haller wechselt vorbehaltlich eines Medizinchecks von Eintracht Frankfurt in die englische Fußball-Premier-League. Die beiden Klubs hätten sich über die Transfermodalitäten geeinigt, gaben die Frankfurter am Dienstag auf Twitter bekannt.

  • 07/16/2019, 8:02 AM

    16.7. Bayern München plant über 2021 hinaus mit Stürmerstar Robert Lewandowski. Die Gespräche mit dem 30-jährigen Polen über eine vorzeitige Verlängerung seines Vertrages um weitere zwei Jahre bis 2023 scheinen in der finalen Phase. "Eingetütet ist es nicht, aber bei Robert gibt es schon die Entwicklung, dass er sich bei Bayern München extrem wohlfühlt", sagte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Lewandowski war 2014 ablösefrei von Borussia Dortmund nach München gewechselt. Im Sommer 2023 wäre der Angreifer 35 Jahre alt. Das sei aus Sicht von Rummenigge bei einem Athleten wie Lewandowski kein Problem, wenn man sich dessen Körper anschaue. "Das ist ein Spieler, der kann leicht noch einige Jahre auf dem Niveau spielen."

  • 07/16/2019, 7:28 AM

    16.7. Der englische Nationalspieler Fabian Delph wechselt innerhalb der Premier League von Meister Manchester City zu Everton. Bei den Toffees unterschrieb der 29-jährige Mittelfeldspieler einen Vertrag über drei Jahre. Delph gehörte seit 2015 dem Kader von ManCity an und feierte mit dem Klub zuletzt zwei englische Meistertitel in Folge. Unter Trainer Pep Guardiola kam der 20-fache Internationale in der vergangenen Saison allerdings nicht mehr über die Rolle als Ergänzungsspieler hinaus, was Delph als Grund für seinen Abgang nannte.

  • 07/15/2019, 2:48 PM

    15.7. Auf namhafte Neuzugänge hat Salzburg trotz der Abgänge von fünf Stammspielern (bisher) verzichtet. Auch die nach der schweren Verletzung von Alexander Walke vakante Torhüterposition wird intern nachbesetzt: Ex-Liefering-Keeper Carlos Miguel Coronel trainiert bereits fleißig mit. Mit Philadelphia Union, wohin der Brasilianer eigentlich noch bis Ende des Jahres ausgeliehen ist, müssen allerdings noch letzte Details geklärt werden. Der Major-League-Soccer-Klub ist derzeit noch auf der Suche nach einem Ersatz für Coronel. Fehlen werden am Freitag beim Cup-Spiel in Parndorf Diadié Samassékou und Sékou Koïta. Die beiden  werden nach dem Achtelfinal-Aus mit Mali beim Afrika-Cup  in Ägypten erst am 24. Juli wieder in Österreich erwartet. Für Samassékou haben die Salzburger (zumindest offiziell) noch kein Angebot vorliegen. Trotzdem wäre sein Verbleib eine ziemliche Überraschung.

     

  • 07/15/2019, 1:15 PM

    15.7. Fußball-Zweitligist SV Horn hat den zuletzt bei Bundesligist Hartberg engagierten Florian Sittsam am Montag unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Mittelfeldspieler war ablösefrei. Sittsam absolvierte zuletzt auch ein Probetraining beim Wolfsberger AC.

  • 07/15/2019, 8:52 AM

    15.7. Roman Kienast hat einen neuen Verein gefunden: Der 35-Jährige spielt KURIER-Informationen zufolge künftig bei Stripfing, dem Aufsteiger in die Regionalliga Ost. Dort soll er auch als Assistent von Trainer Erwin Cseh fungieren. Kienast war zuletzt bei Wiener Neustadt tätig.

  • 07/14/2019, 10:25 AM

    14.7. Mit einem Internetposting und einer bemerkenswerten Aussage hat Neymar den Gerüchten um eine Rückkehr zum FC Barcelona neue Nahrung gegeben. Seine PR-Agentur betonte hingegen, dass der Brasilianer am Montag wie vereinbart bei seinem aktuellen Klub Paris Saint-Germain auftauchen werde. Die kurze Videosequenz auf Instagram zeigt ein Schwarz-Weiß-Bild Neymars mit dem Emblem des FC Barcelona, am Ende des Kameraschwenks über eine Wand ist auch ein Bibelvers (Jesaja 54:17) zu sehen: "Keine Waffe wird etwas ausrichten, die man gegen dich schmiedet; jede Zunge, die dich vor Gericht verklagt, strafst du Lügen", steht da u.a. zu lesen. Ein Statement, das nicht zuletzt als Entgegnung an seine Kritiker verstanden werden kann. Ebenfalls am Samstag ließ Neymar mit der Antwort auf die Frage nach seinem größten Karrieremoment aufhorchen. Auf Platz eins sei sein Olympiasieg mit Brasilien 2016 zu finden, danach schon käme der 6:1-Erfolg mit Barca über PSG im März 2017, erklärte er gegenüber der Website Oh my goal. 

  • 07/13/2019, 4:03 PM

    13.7. Filipe Ferreira und Sturm Graz gehen getrennte Wege. Der noch bis Ende Juni 2020 gültige Vertrag des 28-jährigen Portugiesen wurde einvernehmlich aufgelöst. Der Linksverteidiger konnte sich bei den Steirern in der Premierensaison nicht durchsetzen und wurde nach nur sechs Pflichtspieleinsätzen im Frühjahr an CD Nacional verliehen. Nun kehrt er fix in seine Heimat zurück.

  • 07/12/2019, 10:44 AM

    12.7. Der frühere englische Fußball-Teamstürmer Peter Crouch hat im Alter von 38 Jahren seinen Rücktritt bekanntgegeben. Der 2,01-Meter-Riese erhielt nach einem halbjährigen Engagement mit sechs Teileinsätzen beim Premier-League-Klub Burnley keinen neuen Vertrag mehr.

    Der schlaksige Goalgetter mit 42 Länderspielen (22 Tore) spielte zwischen 2011 und 2019 für Stoke City. Zuvor war Crouch auch für Tottenham und Liverpool aufgelaufen.

  • 07/11/2019, 7:42 PM

    11.7. Die Transfer-Posse um Frankreichs Star Antoine Griezmann steht offenbar kurz vor dem Ende und der Wechsel des 28-Jährigen von Atlético Madrid zum FC Barcelona unmittelbar bevor. Wie die spanische Zeitung „Mundo Deportivo“ und die französische „L'Equipe“ am Donnerstagabend berichteten, soll Griezmanns Wunschklub Barcelona die Ablösesumme von 120 Millionen Euro zusammen haben.

    Am Freitag in der Früh soll ein Anwalt des Weltmeisters von 2018 am Sitz der spanischen La Liga die für den Transfer notwendigen Unterlagen vorlegen. Weil Atlético bei dem zuvor eskalierten Transferstreit eine von Barcelona angestrebte Ratenzahlung der Ablöse verweigert hatte, soll sich der spanische Meister um Kredite bei Banken bemüht haben. Zuvor hatte es auch geheißen, Griezmann wolle die 120 Millionen Euro selbst zahlen, um wechseln zu können.

    Griezmann hatte vor rund zwei Monaten angekündigt, Atletico nach fünf Jahren verlassen zu wollen. Allerdings hat er dort noch einen Vertrag bis 2023. Am Sonntagabend erschien er nicht zum Training bei den Madrilenen und reiste auch nicht mit ins Trainingslager in die USA. Der Klub hat bereits mit einer empfindlichen Vertragsstrafe gedroht.

     

  • 07/11/2019, 10:04 AM

    11.7. Heinz Lindners Suche nach einem neuen Klub scheint vor dem Abschluss zu stehen. Wie Österreichs Teamgoalie gegenüber den Oberösterreichischen Nachrichten verriet, könnte bis zur kommenden Woche eine Entscheidung fallen. Der FC Basel, Real Valladolid und Eintracht Frankfurt gelten als Kandidaten. "Mit einem dieser Vereine finden konkrete Gespräche statt", sagte Lindner. Der Oberösterreicher hält sich derzeit mit dem ehemaligen ÖFB-Torhütertrainer Josef Schicklgruber in seiner Heimatstadt Linz fit. Sein Vertrag bei den Grasshoppers aus Zürich war nach dem Abstieg der Schweizer ausgelaufen, Lindner machte aber mit guten Leistungen in der vergangenen Saison auf sich aufmerksam.

  • 07/11/2019, 8:24 AM

    11.7. Joelinton könnte bald in England auf Torejagd gehen. kicker-Informationen zufolge steht der Ex-Rapidler auf dem Zettel diverser Premier-League-Klubs. Vor allem Wolverhampton soll seine Fühler nach dem Brasilianer ausgestreckt haben. Der Stürmer dürfte allerdings nicht billig werden, denn erst im vergangenen November wurde sein Vertrag in Hoffenheim bis 2022 verlängert. Das nötige Geld die Wanderers dennoch haben - mit dem chinesischen Investor im Rücken.

  • 07/10/2019, 11:17 AM

    10.7. Wochenlang wurde bei Werder Bremen über die Personalie Michael Gregoritsch spekuliert. Nun nahmen die Norddeutschen Abstand vom möglichen Transfer des österreichischen Teamspielers. "Ein Transfer in dieser Größenordnung ist für uns, unabhängig von Namen, in diesem Jahr komplett unrealistisch", erklärte Werder-Manager Frank Baumann im Trainingslager des Bundesligisten.