FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / QUALIFIKATIONSGRUPPE: FK AUSTRIA WIEN - TSV PROLACTAL HARTBERG

© APA/GEORG HOCHMUTH / GEORG HOCHMUTH

Sport Fußball
05/18/2021

Trainer-Frage bei der Austria: Das sind die drei Top-Kandidaten

Eine Entscheidung über die Nachfolge von Peter Stöger soll am Freitag fallen. Drei Kandidaten sind in der engeren Auswahl.

von Harald Ottawa, Alexander Strecha

Nicht nur die Spieler der Wiener Austria kommen dieser Tage ins Schwitzen, auch die Planungen für die Zukunft laufen auf Hochbetrieb. Am Freitag wollen die Wiener den Nachfolger von Trainer Peter Stöger präsentieren. In der Endauswahl stehen laut KURIER-Informationen drei Herren:

  • Michael Köllner

Der Deutsche trainiert derzeit den Traditionsklub 1860 München, der in der letzten Runde noch die Chance hat, sich in die Relegation für die 2. Liga zu spielen. Erst am Dienstag wurde der 51-Jährige von Kapitänen, Trainern und Fans zum Trainer dieser Drittliga-Saison gewählt. 2017/18 stieg Köllner mit Nürnberg in die Bundesliga auf, wurde aber im Februar 2019 beurlaubt. Köllner konnte mit seinem Konzept und seinen Vorstellungen die Austria-Granden, allen voran Präsident Frank Hensel, überzeugen.

Borussia Moenchengladbach vs 1. FC Nuernberg
  • Markus Schopp

Fällt die Wahl am Freitag auf den Steirer, kommt es zu einer brisanten Situation: Schon vor der letzten Runde der Qualifikationsgruppe am Freitag steht fest, dass Schopp mit Hartberg in der 1. Play-off-Runde auf die Austria trifft. Der 47-Jährige kann sich damit praktisch selbst aus dem Europacup schmeißen, wenn er in Favoriten unterschreibt. In Hartberg leistete Schopp seit 2018 gute Arbeit, zuvor hatte der Ex-Teamspieler in sechs Spielen 2013 Sturm betreut. Bei einem möglichen Engagement wollte Ralf Rangnick Schopp in Vorjahr zum AC Milan mitnehmen.

FUSSBALL TIPICO-BUNDESLIGA / QUALIFIKATIONSGRUPPE: TSV PROLACTAL HARTBERG - FC FLYERALARM ADMIRA
  • Manfred Schmid

Bislang der perfekte Co-Trainer, auch Stöger hat bei seinen Stationen bei der Austria (Meister 2013), Köln sowie Dortmund auf den Wiener gesetzt. Zuletzt war der 50-Jährige bis Anfang Mai in Köln Trainer der Leihspieler. Das heute 50-jährige violette Urgestein (224 Spiele als Aktiver) hatte aber noch nie die Alleinverantwortung bei einem Topklub.

Hertha BSC Berlin vs FC Cologne
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.