© REUTERS

Sport Fußball
06/26/2012

Technische Revolution des Fußballschuhs

Ein Italiener entwickelt bewegliche Stollen für Fußballschuhe. Im Herbst sollen sie auf den Markt kommen.

Stoßdämpfer für Fußballprofis - das Versprechen klingt verlockend. "Der Fußball wird eine technische Revolution erleben", sagt Diego Penocchio. Mit dem ehemaligen Ferrari-Mann Enrico Campari will der Unternehmer und Vize-Präsident des italienischen Fußball-Erstligisten Parma noch in diesem Herbst bewegliche Stollen für Fußballschuhe auf den Markt bringen. Die "SASpik" genannten flexiblen Stollen sollen Fußballer vor Verletzungen schützen und ihre Leistung erhöhen.

"SASpik" ist die Abkürzung für "Shock Absorber Spike". "Die beweglichen Schraubstollen funktionieren wie Stoßdämpfer", erklärte Campari. Der 45-jährige Tüftler ist mit seinen exklusiven Schienbeinschonern seit Jahren ein bekannter Mann im Profi-Fußball. Beim Formel-1-Rennstall Ferrari lernte er zwischen 1989 und 1993 mit Hightech-Materialien umzugehen. Seit 2004 beliefert er als selbstständiger Unternehmer in Parma die Scuderia, Fußballer und andere mit Sicherheitsausrüstung.

Der flexible Stollen soll ein großer Wurf werden. Mit dem Unternehmer Penocchio gründete er eine gemeinsame Gesellschaft, um mit seinen "SASpik" den Fußballmarkt zu erobern. "Der Fußball ist der einzige Sport, in dem es praktisch keine technischen Innovationen gibt", stellte Campari verwundert fest.

Verletzungsrisiko senken

Weil der neue Stollen wie ein Stoßdämpfer wirke, verringere er die Belastung der Füße und Knie erheblich. "Fußballer werden viel weniger der sogenannten Mikro-Verletzungen erleiden und dadurch seltener ausfallen und länger spielen können", behauptete Campari. Weniger Reizungen und Entzündungen bedeute zudem höhere Leistung.

Ein Studie der Universität Mailand von Professor Carlo Mapelli belege nach Angaben der Entwickler, dass die auf den Fußballer einwirkenden Kräfte durch die flexiblen Stollen um mehr als 50 Prozent gesenkt werden. Die Stabilität soll dennoch nicht leiden. "Die Fußballer berichteten, dass die flexiblen Stollen die Schuhe sogar stabiler und bequemer machen", erklärte Penocchio. Die Spieler würden deshalb im Spiel nicht so schnell ermüden.

"So wichtig wie die Reifen in der Formel 1"

Die Flexibilität der Stollen lässt sich individuell auf Gewicht und Wünsche des Spielers einstellen. Auch eine Anpassung an den Schuh und die Spielfeldqualität sei möglich. Getestet worden sei die Innovation in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Isokinetic in Bologna. Zahlreiche Profi-Fußballer hatten die "SASpik" schon unter ihren Schuhen. Parma wird im Sommer zur Saisonvorbereitung auf die flexiblen Stollen umsteigen. In den Handel werden die "SASpik" erst im September kommen.

Penocchio und Campari sind vom Erfolg überzeugt: "Meine Freunde bei Ferrari haben mir gesagt: Die Stollen werden im Fußball bald so wichtig sein, wie die Reifen in der Formel 1."

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.