© rts

Sport Fußball
06/28/2012

Suche nach dem neuen Bondscoach

Bert van Marwijk ist als niederländischer Teamchef zurückgetreten. Mögliche Nachfolger: Rijkaard, Hiddink oder Van Gaal.

Es kam, wie es kommen musste. Wer als Favorit zu einer EM anreist, um drei Partien später mit exakt null Punkten wieder die Heimreise anzutreten, der hat zwangsläufig nicht nur Erklärungs-, sondern vor allem auch Handlungsbedarf.

Bert van Marwijk, umstrittener Misserfolgstrainer der Niederlande, hat die Konsequenzen und selbst die Reißleine gezogen und sein Amt als Teamchefs zurückgelegt. "Ich habe lange gezweifelt, aber am Ende mich doch entschieden, diesen Schritt zu gehen", erklärte Van Marwijk, der erst vor einem halben Jahr seinen Vertrag bis 2016 verlängert hatte.
Mit seinem raschen Rückzug erwischte der Teamchef auch die Spieler auf dem falschen Fuß. "Dass er sein Amt so schnell zur Verfügung stellt, hätte ich nicht gedacht", meinte Wesley Sneijder. "Ich hätte die EM gerne noch mit ihm analysiert."

Schwarze Liste

Zumal es einiges zum Aufarbeiten gegeben hätte. Erst wenige Tage vor dem Rücktritt hatte Bert van Marwijk angeblich eine Schwarze Liste erstellt mit Spielern, die in Zukunft im Nationalteam keine Rolle mehr spielen sollte. Darunter so klingende Namen wie Rafael van der Vaart, Klaas-Jan Huntelaar oder John Heitinga.

Das Papier, das Van Marwijk dem Verbandsdirektor Bert Van Oostveen überreicht haben soll, hatte zuletzt in den Niederlanden für viel Aufruhr gesorgt. "Ich will nicht viel dazu sagen, weil in den vergangenen Tagen viel über mich hereingebrochen ist. Die Entscheidung kommt zum jetzigen Zeitpunkt aber unerwartet für mich", sagte Mittelfeldspieler Van der Vaart.

Auch Teamkollege Wesley Sneijder zeigte sich verblüfft: "Ich denke, es war eine Entscheidung, die in den vergangenen Stunden gefallen ist. Ansonsten hätte er sofort zurücktreten und diese Liste nicht mehr erstellen müssen."

Ob es nach dem Rücktritt Van Marwijks nun tatsächlich zum großen personellen Umbruch kommt, ist jedoch offen. Der Trainer hatte zuletzt mit etlichen Stars der Mannschaft Probleme. Der deutsche Torschützenkönig Huntelaar und Tottenham-Regisseur Van der Vaart hatten während des EM-Turniers lautstark Unmut über ihre Reservistenrollen geäußert. Heitinga wiederum soll Interna an die Presse weitergegeben haben – die drei sollten nun offenbar als Sündenböcke herhalten.

Heimische Lösung

Viel Zeit, einen Nachfolger für Bert van Marwijk zu finden, bleibt nicht. Bereits am 7. September startet die Niederlande gegen die Türkei in die WM-Qualifikation. Bei der Suche nach einem neuen Teamchef konzentriert sich der Verband auf den einheimischen Trainermarkt.

Verbandschef Bert van Oostveen hat einen ausländischen Trainer bereits ausgeschlossen. „Das wäre eine Verhöhnung unserer eigenen Ausbildung und für das Image unseres Fußballs“, sagte Van Oostveen.

Übliche Verdächtige Als neuer Bondscoach werden die üblichen Verdächtigen gehandelt: Frank Rijkaard, Guus Hiddink oder Louis van Gaal haben gute Chancen, das Amt zu übernehmen. Für alle drei wäre es eine Rückkehr an eine alte Wirkungsstätte, sowohl Rijkaard als auch Hiddink und Van Gaal waren bereits niederländischer Teamchef.

Für die Öffentlichkeit ist Louis van Gaal der Favorit. Nach einer Umfrage der niederländischen Tageszeitung De Telegraaf ist er der Wunschkandidat der Fans des Vizeweltmeisters. 23 Prozent der Leser hatten sich bis zum Donnerstagvormittag für den Ex-Coach von Bayern ausgesprochen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.