Sport | Fußball
26.07.2018

Sir Alex Ferguson meldet sich mit Video-Message zurück

Erleichterung bei den zahlreichen Fans des legendären ManUnited-Coaches, der nach der Hirnblutung wieder wohlauf ist.

Erleichterung. Diese werden nicht nur die Fans des englischen Kult-Klubs Manchester United nach diesem Video gespürt haben, denn dieser Mann prägte den europäischen Klubfußball jahrelang wie kein anderer. Sir Alex Ferguson, der Anfang Mai mit einer Hirnblutung ins Krankenhaus eingeliefert worden war, meldete sich nun per Videobotschaft erstmals seit seiner Erkrankung zu Wort. 

ManUnited veröffentlichte auf Twitter ein Video, das den Schotten in recht guter Verfassung zeigt. Darin bedankt er sich beim Personal der Spitäler, in denen er behandelt wurde. "Glauben Sie mir, ohne diese Menschen, die sich so toll um mich gekümmert haben, würde ich hier heute nicht sitzen“, sagte der 76-Jährige, den all die Nachrichten, die ihn aus allen Teilen der Welt erreichten, unheimlich gerührt hätten.

Zum Schluss gab er ein Versprechen ab. "Ich werde zum Ende der Saison wieder zurück sein, um dem Team zuzuschauen. Bis dahin wünsche ich Jose (Mourinho) und den Spielern nur das Beste", kündigte der legendäre Coach seine Rückkehr ins Old Trafford.