Liverpools Martin Skrtel traf zum Endstand.

© APA/AFP/OLI SCARFF

Premier League
11/21/2015

4:1 - Liverpool stürzt ManCity von Tabellenspitze

Neuer Tabellenführer ist Fuchs-Klub Leicester City. Manchester United setzt sich gegen Prödl-Klub Watford mit 2:1 durch.

Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben mit einer starken Vorstellung Manchester City von der Tabellenspitze der englischen Premier League gestürzt. Die Reds siegten am Samstag verdient mit 4:1 (3:1) beim Klub des Ex-Wolfsburgers Kevin De Bruyne und haben als Neunter den Anschluss an die internationalen Plätze hergestellt.

City-Spieler Eliaquim Mangala sorgte in der 7. Minuten per Eigentor für die Liverpool-Führung. Das überragende Duo Philippe Coutinho (23.) und der Ex-Hoffenheimer Robert Firmino (32.) erhöhten auf 3:0. Nach dem Anschlusstreffer von Kun Aguero (44.), markierte Martin Skrtel in der 81. Minuten den 4:1-Endstand.

United siegt

Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat Manchester United in letzter Minute zum Sieg beim FC Watford geführt. Nach dem Schuss des Kapitäns der deutschen Nationalmannschaft in der 90. Minute wurde der Ball von Watford-Stürmer Troy Deeney zum 2:1 über die Linie bugsiert.

Zuvor brachte Memphis Depay den englischen Rekordmeister in der elften Minute per Direktabnahme aus rund sechs Metern in Führung. Deeney glich in der 87. Minute per Foulelfmeter aus.

Vor dem Anpfiff erklang im Stadion an der Vicarage Road die französische Nationalhymne La Marseillaise zu Ehren der Opfer der Terroranschläge von Paris.

Leicester Tabellenführer

Indes hat sich Leicester City, Klub von ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs, mit einem 3:0-Sieg in Newcastle an die Spitze gesetzt, da Arsenal in West Bromwich 1:2 verlor.

Wieder einmal war es Jamie Vardy, der Leicester mit dem Führungstor (13. Saisontor) unmittelbar vor der Pause in die Erfolgsspur brachte. Damit stellte der 28-jährige Internationale den zwölf Jahre alten Premier-League-Rekord von Ruud van Nistelrooy ein, der damals ebenfalls in zehn Meisterschaftsspielen en suite getroffen hatte. Für die "Foxes", die erst einmal verloren haben, war es der bereits achte Saisonsieg.

Wie Fuchs spielte auch dessen ÖFB-Teamkollege Marko Arnautovic durch und kam mit Stoke City zu einem 1:0-Erfolg in Southampton. Damit liegt Stoke weiter im gesicherten Mittelfeld. Meister Chelsea feierte indes dank eines Tors von Diego Costa in der 64. Minute einen 1:0-Heimsieg über Norwich. Es war erst der vierte Meisterschaftserfolg der nun auf Platz 15 rangierenden "Blues".

Arsenal ging indes im Duell mit West Brom überraschend leer aus. Der Franzose Olivier Giroud brachte die "Gunners" zwar in der 28. Minute in Führung. Doch der Schotte James Morrison (35.) und ein Eigentor des Spaniers Mikel Arteta (40.) sorgten für die Wende zugunsten der Hausherren, die im Finish bei einem verschossenen Elfer von Santi Cazorla (84.) noch einmal um den Sieg zittern mussten.

Ergebnisse, Tabelle

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.