Die Italiener waren zum Teil überragend: Insigne, Bonucci, Immobile, Florenzi, Jorghino (v. li.)

© Pool via REUTERS/ALESSANDRA TARANTINO

Sport Fußball
06/26/2021

Österreichs Gegner: Nur Immobile ragt aus Italiens Kollektiv

Ciro Immobile war 2020 bester Torschütze in Europa und spielt mit 31 Jahren im Stürmer-Olymp

von Günther Pavlovics

Spätestens seit letztem Sommer ist Ciro Immobile dort angekommen, wo er immer hinwollte – in der Riege der besten Stürmer Europas. Es hat aber lange gedauert. Der Italiener war mit damals 30 Jahren erstmals der treffsicherste Angreifer Europas, noch vor Cristiano Ronaldo und Lionel Messi. Und das, obwohl er „nur“ bei Lazio Rom spielt und nicht bei einem der mit Superstars bestückten Topklubs in Italien, Spanien, England oder Deutschland.

Der 30-Jährige stammt aus Torre Annunziata, einer Gemeinde im Großraum von Neapel, wechselte aber schon mit 18 Jahren aus dem Nachwuchs von Sorrento zu Juventus Turin. Dort konnte er sich nicht durchsetzen, wurde verliehen und schließlich verkauft.

Wendepunkt Pescara

Er transformierte sich bei Pescara unter Trainer Zdenek Zeman zum modernen Stürmer, stets in Bewegung, beidfüßig und problemlos zentral oder auf den Flügeln einsetzbar. Neben Dribbelstärke auf engem Raum, Tempo, formidabler Schusstechnik und Robustheit im Zweikampf offeriert er erforderliche taktische Parameter: Aushilfe in der Defensiv-Phase, spielender Angreifer zum frühen Ballgewinn, aber auch hoher Torinstinkt mit der nötigen Portion Egoismus eines Stürmers.

In Pescara traf er im Jahr 2012 in einem Restaurant Jessica Malena. Sie erzählte vor Kurzem der Sun: „Drei Tage, nach dem wir uns erstmals trafen, schrieb er mir einen Brief. Darin stand die Nachricht: ,Du wirst die Mutter meiner Kinder.‘“ Mittlerweile haben die beiden drei Kinder. Seit 2014 sind sie verheiratet.

2014 beendete er die Saison mit dem FC Turin als bester Torschütze der Serie A. Prompt wurde er für 18,5 Millionen Euro von Dortmund verpflichtet, um nach nur drei Toren in 24 Spielen als einer der größten Transferflops in die Klubgeschichte einzugehen. Immobile wurde nicht warm mit dem Verein und sprach in einem italienischen Zeitungsinterview davon, dass die Deutschen kalt seien.

2016 wechselte er zu Lazio Rom, wo er endlich sein sportliches Glück fand. Seinen ersten Einsatz in der italienischen U-21-Auswahl hatte er im März 2009 beim 2:2 gegen Österreich. Erst fünf Jahre später durfte er mit 24 Jahren erstmals im A-Team spielen. Für dieses ist er heuer ein Erfolgsgarant. Jedes Mal, wenn er im Jahr 2021 in der Startelf stand, traf er auch – bis dato fünf Mal.

Die italienische Mannschaft ist neben Immobile arm an Superstars, aber reich an Teamplayern.

Weitere Schlüsselspieler sind:

Marco Verratti Der Taktgeber im Mittelfeld spielte wegen einer Verletzung erst in der letzten Gruppenpartie. Für den 28-jährigen Paris-Spieler muss jetzt einer der Aufsteiger des Turniers weichen: Verratti wurde von Manuel Locatelli, dem 23-jährigen Shootingstar von Sassuolo, mehr als nur notdürftig ersetzt.

Gianlugi Donnarumma Italien kennt kein Tormann-Problem. Mit erst 22 Jahren ist er Nachfolger von Buffon. In seinen letzten neun Spielen kassierte er keinen einzigen Gegentreffer.

Leonardo Bonucci Der 34-Jährige ist der Turm in der Abwehr und weniger verletzungsanfällig als sein um zwei Jahre älterer Partner Giorgio Chiellini.

Lorenzo Insigne Der Kleinste der EM (1,63 Meter) ist im Strafraum ganz groß da. Barcelona ist am Wirbelwind interessiert, dessen Vertrag in Neapel nächsten Sommer ausläuft.

Jorghino Der 29-Jährige ist wegen seiner taktischen Intelligenz der verlängerte Arm des Trainers. Weil der Ururgroßvater Italiener war, erhielt der Brasilianer 2016 den Pass. Diesen Sommer gewann er mit Chelsea die Champions League.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.