© REUTERS/CHRIS RADBURN

Sport Fußball
01/13/2020

Norwich-Spieler stießen auf den verstorbenen Fan an

Die Profis des englischen Klub gedachten Barrie Greaves, der ihnen hundert Pfund für eine Runde vererbt hatte.

"Einfach wahnsinnig" sei die in den letzten Tagen auf ihren Social-Media-Profilen entstandene Lawine gewesen, verriet Sarah Greaves gegenüber BBCSarah ist die Tochter von Barrie Greaves, eines langjährigen Fans des englischen Klubs Norwich City, dessen Vermächtnis schnell viral wurde

Der pensionierte Geschichtslehrer verstarb am 28. Dezember im Alter von 83 Jahren. In seinem letzten Willen berücksichtigte er auch seinen Herzensklub. "Er erzählte mir immer, dass er 100 Pfund den Spielern von Norwich hinterlassen will. Er wollte ihnen somit danken, dass sie ihn unterhalten haben - sowohl in guten als auch in schlechten Zeiten", verriet Sarah Greaves der lokalen Zeitung Eastern Daily Press.  

 

Die Geschichte über Barrie Greaves sprach sich mittlerweile bis zu den im Testament "Begünstigten". Norwich City FC postete auf Twitter ein Foto vom Mannschaftsessen, bei dem die Spieler das Glas heben. Darüber ist ein mit gelbem Herz versehenes "Zum Wohl, Barrie!" zu lesen.