Erlebt Fink das neue Stadion als Austria-Coach?

© APA/HERBERT PFARRHOFER

Fußball
05/18/2016

Neues Stadion: Austria setzt auf Crowdinvesting

Fans und Anleger können ab sofort investieren.

Ähnlich wie Rapid setzt auch die Austria beim großen Stadionprojekt auf Crowdinvesting. Fans und Anleger haben die Möglichkeit, einen Betrag von mindestens 100 Euro bei einer Laufzeit von fünf Jahren und einer Verzinsung zwischen 2,5 und 8,25 Prozent zu veranlagen.

Investieren kann man in das Projekt "ArenaInvest" ab sofort unter www.violacrowd.at. Der Basis-Zinssatz beträgt 2,5 Prozent pro Jahr, gerechnet auf eine Saison. Bei einer Teilnahme an der Champions-League- oder Europa-League-Gruppenphase sowie bei Meister- oder Cuptiteln werden Bonuszinsen addiert.

In der Trainerfrage geht Sportdirektor Franz Wohlfahrt davon aus, dass Thorsten Fink, der in Augsburg im Gespräch ist, weiter ein Violetter bleibt. Den Kader will man an drei Positionen verstärken - um sowohl in der Liga als auch im Europacup eine gute Figur zu machen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.