© APA/ROBERT JAEGER

EM-Qualifikation
10/09/2015

Montenegro - Österreich zum Nachlesen

Marcel Sabitzer schießt Österreich kurz vor Schluss zum Sieg.

von Andreas Brandt

Montenegro - Österreich 2:3 (1:0)
Podgorica, SR Orsato (ITA)
Tor: Vucinic (32.), Beciraj (68.) bzw. Janko (55.), Arnautovic (81.), Sabitzer (90+2.)

Montenegro - Österreich zum Nachlesen

90+5. AUS. SCHLUSS. VORBEI. Achter Sieg im neunten Quali-Spiel. Viel mehr geht nicht.

90+2. TOR für Österreich. Sabitzer macht's. Der Joker sticht in der Schlussphase. Etwas glücklich kommt der Ball zu ihm und der Leipziger schließt staubtrocken ab.

90+1. Die Österreicher drängen noch auf den Siegtreffer.

90. Fünf Minuten werden nachgespielt.

87. Rot: Vucinic hat sich ein bisschen zu viel beschwert. Der Montenegriner muss vom Feld.

84. Wieder ist der Ball drin und zum zweiten Mal zählt ein Treffer der Österreicher nicht. Diesmal zurecht. Okotie stand im Abseits.

83. Koller nimmt einen Dreifach-Wechsel vor: Okotie, Jantscher und Sabitzer kommen für Janko, Junuzovic und Alaba. Das hat er sich sicher schon vor dem Ausgleich überlegt, lässt sich davon aber nicht mehr abbringen.

81. Traumtor von Marko Arnautovic. Der Österreicher narrt fast die ganze Abwehr der Montenegriner und schließt wunderbar mit einem Flachschuss ins lange Eck ab.

80. Die zweite Halbzeit macht deutlich mehr Spaß als die erste. Der Ausgleich wär noch schön. Gern auch mehr.

79. Robert Almer bewahrt Österreich vor dem nächsten Gegentreffer. Mandic bekommt den Ball nicht am ÖFB-Keeper vorbei.

78. Riesenchance für Martin Harnik. Der Stuttgarter nimmt sich den Ball gut mit, schießt aber viel zu zentral aufs Tor, Poleksic ist zur Stelle.

74. Etwas mehr als eine Viertelstunde bleibt noch, um die erste Niederlage abzuwenden.

70. Mitten hinein in eine Phase, in der die Österreicher deutlich tonangebend waren.

68. Und dann trifft Montenegro doch. Beciraj mit einem satten Linksschuss von der Strafraumgrenze.

68. Plötzlich ist Robert Almer gefordert. Und wie. Der ÖFB-Schlussmann pariert einen starken Schuss von Zverotic.

66. Jetzt klappt's auch mit den Torchancen. Flanke Klein, Kopfball Arnautovic. Drüber.

65. Junuzovic haut ihn rein, aber der Schiedsrichter hat schon gepfiffen, wertet ein Stoßen von Janko als Stürmerfoul.

61. Marko Arnautovic probiert's mit einem Schuss aus 20 Metern. Super-Parade von Poleksic!

58. Wieder stark gemacht von Harnik. Allein auf weiter Flur setzt er sich gegen mehrere Gegenspieler durch, beim Schuss fehlt ihm dann schon etwas die Kraft.

55. TOR für Österreich! Starke Aktion von Martin Harnik auf der rechten Seite. Der Stuttgarter bringt den Ball mit links schön auf den langen Pfosten, wo Janko nur noch den Fuß hinhalten muss.

54. Jetzt war mal Platz da für Christian Fuchs. Der Premier-League-Legionär bringt den Ball auch gut zur Mitte, aber Alaba trifft das Tor mit seinem schwächeren rechten Fuß nicht.

52. Positiv hervorheben kann man getrost Florian Klein. Der Stuttgarter spielt auf der rechten Abwehrseite eine sehr aufmerksame Partie.

50. Die Montenegriner lassen sich nicht hinten reindrücken, stehen hoch und attackieren früh. Österreich tut sich schwer mit geordnetem Spielaufbau.

48. Eckball für Österreich, nachdem Harniks Pass nicht ganz bei Janko ankommt. Prödl kommt an den Ball, schießt den Ball scharf zur Mitte. Abgeblockt. Über den zweiten Versuch breiten wir den Mantel des Schweigens.

47. Starker Freistoß von David Alaba, der Ball streicht aber über die Latte.

45. Weiter geht's. Jetzt gilt's, die erste Niederlage der Quali abzuwenden.

Pause in Podgorica. Gut so. So haben wir das österreichische Team schon länger nicht gesehen. Montenegro führt nicht unverdient mit 1:0. Jetzt liegt's am Teamchef, seinen Spielern Leben einzuhauchen.

45. Auch die Körpersprache passt nicht. Marcel Koller wird sich in der Pause was einfallen lassen müssen.

44. Es klappt nicht viel beim überlegenen Tabellenführer. Ein Eckball von Alaba landet ohne Berührung im Seitenout.

43. Nein.

42. Vielleicht hilft eine Standardsituation. Alaba und Junuzovic stehen bereit.

41. Guter Ball von Harnik in den Strafraum auf Arnautovic, aber der Stoke-Legionär kann den Ball nicht verarbeiten.

39. Auf twitter nimmt so mancher User den Rückstand mit Humor:

38. Österreich liegt übrigens zum ersten Mal in dieser Qualifikation zurück. Und es ist nicht unverdient.

34. Nächste gute Chance für Montenegro. Beciraj will Almer mit einem Schuss ins kurze Eck überraschen. Der Austria-Keeper lässt das aber nicht zu.

32. TOR für Montenegro. Schöner Lob hinter die Abwehr von Vukcevic, Dragovic trifft den Ball nicht und Vukinic muss ihn nur noch reinhauen.

28. Rutschig scheint er aber schon zu sein. Viele Spieler haben Probleme mit der Standfestigkeit.

27. Sehr ungewöhnlich, wie oft David Alaba die Bälle verspringen. Wir könnten es auf den Rasen schieben. Wäre aber wohl unfair.

26. Viele Ballverluste auf beiden Seiten, wenig Tempo. Hochklassig ist es nicht, dieses Duell.

23. Freistoß für Montenegro nach Foul von Harnik an Tomasevic. Harnik klärt im Zentrum. Wichtiger Kopfball.

21. Eine Schwalbe bringt uns den Sommer nicht wieder, lieber Mirko Vucinic. Der Schiedsrichter fällt auf die miserable Showeinlage zum Glück nicht herein.

19. Junuzovic hat auch heute die Pferdelunge eingepackt. Läuft und attackiert und läuft und presst.

18. Alaba schaut Vucinic da ganz böse an.

17. Spielerisch können die Hausherren mit Österreich nicht Schritt halten.

14. Erste gute Chance für die Österreicher nach dem Eckball. Prödls Kopfball verlangt Keeper Poleksic einiges ab. Und auch der darauffolgende Corner bringt Gefahr. Janko kann den Ball aber nicht im Tor unterbringen. Da hätte mehr rausschauen müssen.

13. Erster Eckball nach versuchtem Lochpass von Alaba auf Harnik.

12. Nach Fuchs-Flanke will Janko per Kopf auf Alaba ablegen, ein Verteidiger ist aber dazwischen.

11. Die Österreicher haben das Spiel mittlerweile unter Kontrolle, wenngleich noch einige leichtfertige Fehler dabei sind.

9. Arnautovic will vom Sechzehner abziehen, wird aber geblockt.

7. Noch ist es eine sehr zerfahrene Partie. Langsam tasten sich die Österreicher an den Strafraum der Montenegriner ran.

5. Und da ist der Ball plötzlich im österreichischen Tor. Zählt allerdings nicht. Marusic stand klar im Abseits.

2. Almer muss erstmals ran. Allerdings keine ernsthafte Chance für Montenegro.

1. Im Hinspiel war Österreich übrigens die Nummer 39 der Welt, heute die Nummer 11.

0. Los geht's, Schiedsrichter Orsato hat angepfiffen.

Naja. Singen müssen sie ja nicht können. Man könnte aber die Mikrofone überdenken.

Die Vorfreude steigt, in rund einer Viertelstunde geht's los. Das Nationalteam kann heute erneut - wie unten bereits beschrieben - österreichische Fußballgeschichte schreiben.

Marcel Koller verzichtet auf Experimente, vertraut in punkto Startaufstellung auf Altbewährtes.

Zudem bringt Marcel Koller folgende Komponente ins Spiel: „Wir haben auch eine Verpflichtung den anderen Mannschaften in der Gruppe gegenüber, uns nicht hängenzulassen.“

Auch Rekorde winken: Weder gab es bislang sieben Auswärtssiege in Folge, noch acht Pflichtspielsiege en suite. Beides wäre mit einem Sieg heute Realität.

Die Österreicher sind bereits fix für die EURO in Frankreich qualifiziert. Anreize, das Spiel ernst zu nehmen, gibt es dennoch. So besteht für das ÖFB-Team die Chance, die Quali ohne Niederlage zu beenden. Zudem will man seinen Teil dazu beitragen, bei der Auslosung für die EURO in Topf 2 zu sein, womit man einigen größeren Kalibern in der Gruppenphase aus dem Weg gehen würde. Außerdem winkt ein Top-Ten-Platz in der Weltrangliste.

Österreichs Nationalteam gastiert heute im vorletzten Spiel der EM-Qualifikation in Montenegro.

Hallo und herzlich willkommen zum heutigen Liveticker.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.