© APA/AFP/POOL/CHRISTOF STACHE

Sport Fußball
05/22/2021

Leistungsnachweis: Die Bayern-Karriere von David Alaba in Zahlen

Der 5:2-Sieg gegen Augsburg war das 431. und letzte Bayern-Spiel des Wieners. Was er sonst noch so geleistet hat.

von Andreas Heidenreich

Mit einem 5:2-Erfolg gegen Augsburg beendeten die Bayern die Saison. Mit David Alaba im zentralen Mittelfeld und einem neuen Torrekord von Robert Lewandowski, der in der 90. Minute den Endstand herstellte, sein 41. Saisontor erzielte und damit den Rekord von Gerd Müller aus der Saison 1970/’71 um ein Tor übertrumpft hat.

Nach der letzten Partie von Alaba im Bayern-Dress ist es Zeit, einen Schlussstrich zu ziehen.

  • 431

Spiele für die Bayern hat Alaba bestritten. Sein Debüt bei den Profis und damit erstes Spiel feierte er am 10. Februar 2010 im DFB-Pokal gegen Greuther Fürth (6:2), als er nach einer Stunde für den Ukrainer Anatolij Tymoschtschuk im zentralen Mittelfeld ins Spiel kam.

  • 91

Partien von den 431 Spielen waren Einsätze in der Champions League. In seinem nächsten Spiel wird er mit Didier Drogba (92 Spiele) gleichziehen. Rekordspieler Iker Casillas (177) wird er aber schwer einholen.

  • 33

Tore hat Alaba für die Bayern erzielt, sein erstes im Oktober 2011 bei einer 1:2-Niederlage in Hannover. Drei Mal traf er per Elfmeter, zehn Mal per direktem Freistoß. Zwei Tore in einem Spiel gelangen ihm nie. 54 Tore hat Alaba vorbereitet.

  • 12

Saisonen hat Alaba in der deutschen Bundesliga das Bayern-Dress getragen. Zwischendurch war er für ein halbes Jahr an Hoffenheim verliehen (2010/’11).

  • 22

gelbe Karten hat Alaba gesehen. Ausgeschlossen wurde er als Bayern-Profi nie. Nur einmal in der U-17 der Münchner flog er vom Platz: Im August 2008 gegen den SSV Ulm wegen einer Tätlichkeit.

  • 5

verschiedene Positionen bekleidete Alaba in seinen 431 Partien. Am öftesten kam er als linker Verteidiger zum Einsatz (253 Mal). 116 Mal spielte er Innenverteidiger, 16 Mal im linken Mittelfeld, drei Mal im rechten und 43 Mal im zentralen Mittelfeld.

  • 6

verschiedene Trainer hatte Alaba bei den Bayern. Begonnen hat alles unter Louis van Gaal, es folgten Jupp Heynckes (sogar zwei Mal), Pep Guardiola, Carlo Ancelotti, Niko Kovac und Hansi Flick. Dazu kämen genau genommen Andries Jonker und Willy Sagnol dazu – beide coachten die Bayern aber nur interimistisch und für kurze Zeit.

  • 27

war nicht nur stets seine Rückennummer bei den Bayern. 27 Titel hat Alaba in mit dem Klub auch gewonnen. Er wurde zehn Mal deutscher Meister, sechs Mal Pokalsieger, gewann zwei Mal die Champions League, fünf Mal den deutschen Supercup, zwei Mal den UEFA Supercup und zwei Mal die Klub-WM.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.