APA10084868 - 04112012 - WIEN - ÖSTERREICH: Tipp3-Bundesliga-Begegnung zwischen FK Austria Wien und SV Josko Ried am Sonntag, 04. November 2012, in Wien. Im Bild: Philipp Hosiner (Austria) jubelt über das Tor zum 1:0. APA-FOTO: HERBERT NEUBAUER

© APA/HERBERT NEUBAUER

Transfer geplatzt
06/14/2013

Hoffenheim feilschte vergeblich um Hosiner

Die Austria will fünf Millionen, Hoffenheim bietet drei.

von Alexander Huber, Alexander Strecha

Einen Tag nach dem Besuch von Trainer-Kandidat Niko Kovac begrüßte die Austria erneut Gäste zu einer Verhandlungsrunde in Wien. Hoffenheim-Manager Alexander Rosen war gekommen, um Philipp Hosiner zu verpflichten. Die von "Sky" berichtete Einigung dementiert Austrias Sportvorstand Thomas Parits: „Die Verhandlungen blieben ohne Ergebnis.“ Hosiners Berater Wolfgang Rebernig geht im KURIER-Gespräch noch einen Schritt weiter: „Ich befürchte, mit Hoffenheim wird es nach dem Abbruch der Gespräche nichts mehr. Das wird nicht so funktionieren wie mit Köln und Peter Stöger. Hoffenheim hat einen Plan B.“

Der deutsche Bundesligist soll drei Millionen Euro geboten haben, die Austria dürfte von fünf Millionen ausgehen. Nun stehen Verhandlungen der Austria mit Valencia an. Der spanische Top-Klub hat Hosiner, der derzeit in den USA urlaubt, ebenfalls ein lukratives Angebot gemacht. Rebernig: "Ich hoffe, die Austria bleibt bei den Ablöseforderungen realistisch. Wer weiß, ob es in einem Jahr noch so viel Geld zu lukrieren gibt?"

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.