© Tivoli Nord

Sport Fußball
03/20/2020

Große Solidarität: Wacker-Fans sammeln Geld für Bergamo

Die Innsbrucker pflegen seit Jahren eine Fanfreundschaft mit den Ultras von Atalanta.

von Christoph Geiler

Bergamo ist aktuell wohl die am schlimmsten vom Coronavirus betroffene Stadt in Norditalien. Wie ein "Tsunami" habe dieses Virus die Stadt überollt, berichten die Ärzte aus den Spitälern. Es gibt mittlerweile dermaßen viele Tote, dass sogar das Militär angefordert wurde, um die Leichen in die Krematorien der umliegenden Provinzen zu transportieren.

Die Bilder aus Bergamo sorgen gerade in Innsbruck für große Bestürzung. Denn zahlreiche Anhänger von Wacker Innsbruck haben eine enge Bindung zu den Menschen und der Stadt Bergamo. Seit mehr als zwei Jahrzehnten pflegt die Nordtribüne, angeführt von den Verrückten Köpfen, eine intensive Freundschaft mit den Ultras von Atalanta Bergamo.

Ihre Betroffenheit brachten die Innsbrucker Fans nun mit einem riesigen Transparent zum Ausdruck, das sie über der Inntalautobahn fixierten. Zudem rufen sie zur Unterstützung für die Krisenregion Bergamo auf. Die Nordtribüne ließ einen Solidaritätsfanschal anfertigen, der Erlös geht an eine bedürftige Organisation (wahrscheinlich ein Spital) in Bergamo, wie es im Schreiben der Fans heißt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.