Armin Hodzic halfen die ganzen Beschwerden beim Unparteiischen nicht. 

© Screenshot / Facebook

Sport Fußball
11/08/2019

Gelb nach nur 3 Sekunden: Über diesen Kicker lacht die Welt

Der Bosnier Armin Hodzic, der für den ungarischen Klub Videoton spielt, leistete sich eine unglaubliche Dummheit.

"Abpfeifen, besser wird's nicht mehr", schrieb das kroatische Portal vecernji.hr. "Was ging bloß in seinem Kopf vor?!", fragte sich auch net.hr. Eine ganze Reihe von Internet-Seiten am Balkan machte sich dieser Tage über die Aktion eines Mannes lustig, der so schnell die Gelbe Karte gesehen hatte, wie wohl kaum ein anderer Profi-Fußballer der Geschichte. 

Passiert ist das Ganze im Spiel der elften Runde der höchsten ungarischen Liga zwischen Zalaegerszeg und MOL Fehervar FC. Schiedsrichter Ando-Szabo Sandor pfiff das Match gerade an, als die Stürmer der beiden Teams Armin Hodzic und Andras Rado sich am Mittelkreis kurz anrempelten. Hodzic beließ es nicht dabei, sondern trat seinem Gegenspieler noch von hinten in die Beine.

Die Situation ereignete sich direkt vor den Augen des Unparteiischen, der die dumme Aktion des bosnischen Angreifers sofort ahndete und ihm die Gelbe Karte zeigte. Gespielt waren zu diesem Zeitpunkt ganze 3 (!) Sekunden. 

Hodzic zeigte sich uneinsichtig und probierte die Schuld auf Rado zu schieben, doch der Referee winkte ab. In der zweiten Hälfte betrieb Bosniens Teamspieler dann Wiedergutmachung, in dem er seine Mannschaft zum 3:3-Remis schoss.