Wolfgang Winheim

© Stephan Boroviczeny

Sport Fußball
09/22/2012

Gefährliche Drohung

Trainer Walter Kogler gilt als der Sündenbock. Die Typen genossen bisher Narrenfreiheit.

von Wolfgang Winheim

Rosenborg wird auf einen Großteil der 500.000 ORF-Seher gewirkt haben wie eine Schlaftablette. Nichts ist trostloser im Fußball als ein Match unter Ausschluss der Öffentlichkeit. So ein Geisterspiel würde nun auch dem FC Wacker Innsbruck drohen, sollte dessen radikale Fangruppe die Internet-Ankündigungen wahrmachen und im Fall einer Niederlage gegen Wolfsberg heute das Feld des Tivoli-Stadions stürmen.

Trainer Walter Kogler gilt als der Sündenbock. Dass sein Kader nur Zweitliga-Format hat, dass der 28. Bankerldrücker von Red Bull in Innsbruck Fixstarter wäre, dass Kogler als Spieler mit Wacker drei Mal Meister wurde und dass er als Trainer den Klub 2010 zurück in die oberste Bundesliga führte – all diese Argumente zählen nicht.

In der Vorwoche warteten wütende "Anhänger" bis drei Uhr Früh auf die Rückkehr der Kogler-Mannschaft aus Graz. Ein Spieler wurde bis vor die Haustür verfolgt. Die Typen genossen bisher Narrenfreiheit. Mander ’s isch Zeit, wird die vernünftige Mehrheit der Tiroler sagen, und erwarten, dass der Verein die gewaltbereite Minderheit endlich zur Ordnung ruft.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Kommentar

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.