Scheich Sabah al-Ahmad Al-Sabah hat gute Connections, unter anderem zu Wladimir Putin.

© APA/AFP/ALEXEI DRUZHININ

Fußball
12/02/2015

FIFA-Funktionär Al Sabah: "Tag für Reformen gekommen"

Der einflussreiche Kuwaiter zeigt sich vor der heutigen Sitzung des FIFA-Gremiums zuversichtlich.

Der einflussreiche Sportfunktionär Scheich Ahmad Al-Fahad Al-Sabah glaubt an eine Zustimmung des FIFA-Exekutivkomitees für nachhaltige Veränderungen im Fußball-Weltverband. „Heute ist der der Tag für Reformen gekommen. Wir sind auf dem richtigen Weg. Drücken sie die Daumen“, sagte der Kuwaiter am Mittwoch vor der Sitzung des FIFA-Gremiums in Zürich der Deutschen Presse-Agentur.

Al-Sabah gehört der FIFA-Exekutive seit gut einem halben Jahr an. Er gilt wegen seiner exzellenten Kontakte als Chef der olympischen Sportverbände Asiens als sogenannter „Königsmacher“ in der Welt der Sportfunktionäre. Auch Thomas Bach soll er maßgeblich bei der Wahl zum IOC-Präsidenten unterstützt haben.

Bei der FIFA hat sich Al-Sabah noch nicht als Reformkraft hervorgetan. Die Exekutive diskutiert am Mittwoch und Donnerstag Vorschläge der FIFA-Reformkommission für mehr Demokratie und Transparenz im Fußball-Weltverband. Für die Präsidentschaftswahl am 26. Februar gilt Al-Sabah als Unterstützer seines Exekutivkollegen Salman bin Ibrahim Al Khalifa aus Bahrain.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.