Das Logo zum Fest: Die EM bietet 2,5 Millionen Karten an.

© APA/EPA/IAN LANGSDON

Frankreich 2016
10/09/2015

Viele offene Fragen im Rennen um 800.000 EM-Tickets

Wie viele Karten Österreich bekommen wird, steht erst nach der EM-Auslosung am 12. Dezember fest.

Das Näherrücken der EM in Frankreich vergrößert das Interesse der österreichischen Fans an den Tickets. Fix ist bisher nur, dass von insgesamt 2,5 Millionen Karten 800.000 an die teilnehmenden Nationen verteilt werden. Wie viele Karten Österreich bekommen wird, steht erst nach der EM-Auslosung am 12. Dezember fest.

Ungelöst ist weiterhin, nach welchen Kriterien der ÖFB den Verkauf vornehmen kann. "Derzeit ist alles noch Kaffeesudlesen. Die Details wird uns die UEFA noch mitteilen", sagt ÖFB-Generaldirektor Alfred Ludwig. Zu diesem Thema wird es im November einen Ticket-Workshop geben. Von 10. Juni bis 10. Juli wurden eine Million Tickets durch ein Losverfahren vergeben, für diese Tranche gab es Anfragen aus 209 Ländern für insgesamt 11,9 Millionen Tickets. Die meisten Anträge kamen aus dem Veranstalterland selbst, aus Deutschland und aus England. Die Preise bewegen sich von den billigsten Karten in der Gruppenphase in der Höhe von 25 Euro bis hin zu den teuersten Karten im Finale (895 Euro).

Eine Million Tickets sind bereits vergriffen, dazu die 800.000 für die nationalen Verbände – bleiben 700.000, die für VIP-Gäste und Sponsoren reserviert sind.

Ebenfalls offen ist die Höhe der EM-Prämien, die jeder Teilnehmer von der UEFA bekommen soll. Es sollen Fixbeträge sowie Punkteprämien ausgezahlt werden. Genaueres wird feststehen, wenn nach der Qualifikation alle EM-Teilnehmer fix sind.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.