Sport | Fußball
30.03.2017

Das nächste Kunstwerk des Machers der Ronaldo-Büste

Diesmal durfte Emanuel Santos einen anderen Real-Superstar verewigen.

Erinnern Sie sich an die Büste, die man zu Ehren Cristiano Ronaldos am Flughafen in dessen Heimatstadt Madeira machen ließ? Vor fast genau zwei Monaten haben wir darüber die Augen gerollt bzw. die Köpfe geschüttelt. Vor allem in den Sozialen Medien wurde der Macher des "Kunstwerkes", Emanuel Santos, großem Gespött ausgesetzt. Dieser verteidigte sich, indem er einen gewagten Vergleich zog: "Nicht einmal Jesus konnte alle zufriedenstellen."

Nach der heftigen Kritik sollte man glauben, der Portugiese hätte sich für künftige Aufträge disqualifiziert. Ganz und gar nicht. Der irische Buchmacher Paddy Power engagierte Santos, der vor dem Champions-League-Finale in Cardiff eine Büste des walisischen Superstars Gareth Bale herstellen sollte.

Am Mittwoch wurde das rund 40 Kilogramm schwere Werk der Öffentlichkeit präsentiert. 264 Stunden investierte Santos, der Teilzeit auf dem Flughafen der Insel Madeira arbeitet, in die Produktion. Wir enthalten uns jeglicher Kritik, lassen Sie Ihr eigenes Urteil fällen. Einige Reaktionen darauf zeigen wir Ihnen dennoch.