Die Linzer kommen aus dem Jubeln kaum noch heraus. 

© APA - Austria Presse Agentur

Sport | Fußball
03/10/2019

LASK setzt Siegesserie mit 2:0 gegen Wacker Innsbruck fort

Die Innsbrucker halten beim Tabellenzweiten tapfer mit, patzen aber heftig und sind das neue Schlusslicht.

In Pasching trafen sich der LASK und Wacker Innsbruck zum einzigen bedeutungslosen Spiel im bevorstehenden Teilungsprozess der Liga. Die Linzer, seit zehn Runden ungeschlagen, sind sicherer Tabellenzweiter. Die Tiroler, erstmals unter der Regie von Trainer Thomas Grumser (versuchte es mit der Umstellung auf Viererkette und personellen Veränderungen), haben schon längst keine Perspektive mehr nach oben.

Immerhin: Wacker war das letzte Team, das gegen den LASK gewinnen konnte. Doch mit einem Missgeschick, wie es Maak schon in der 9. Minute passierte, bleibt so ein Kunststück ein frommer Wunsch. Sein Loch, in die Luft des Waldstadions geschlagen, eröffnet Goiginger die Chance – 1:0. Innsbruck wehrt sich tapfer, doch im vom heftigen Wind gepeitschten Regen bleibt es beim knappen Pausenstand. Wieder patzte Innsbrucks Hintermannschaft (Kooperation Knett/Kerschbaum), und Ranftls 2:0 brachte dem Favoriten doch die Beruhigung (64.). Und die Gewissheit, in dieser Saison ohne Heimniederlage zu bleiben.