© APA - Austria Presse Agentur

Sport Fußball
11/07/2020

Effektive Rieder nutzten die Fehler von Hartberg aus

Beim hart umkämpften 2:0 trafen die Steirer zwei Mal nur die Stange.

Hartberg kam mit dem 2:1-Erfolg gegen die Austria ins Innviertel. Es sah so aus, als könnten die Steirer an die Leistung anschließen. Doch schlichen sich in der Defensive Fehler ein. Paintsil tanzte rechts durch, seine Flanke traf Stefan Nutz genau auf den Kopf – 1:0 für Ried (17.). Fast im Gegenstoß nutzte Dario Tadic die Verwirrung in der Rieder Hintermannschaft, doch der Hartberg-Torjäger schupfte den Ball an die Stange. Die beste Ausgleichschance vertändelte schließlich Rep (29.). Die Stange (bei einem Freistoß von Tadic) und Tormann Sahin-Radlinger – an seinem

28. Geburtstag und beim Comeback nach zwei Spielen Corona-Pause – sorgten dafür, dass Ried mit der glücklichen Führung in die Kabinen ging. Kurz nach der Pause fiel die Entscheidung. Beim Versuch herauszuspielen, ließ sich Luckeneder von Paintsil im eigenen Strafraum den Ball abluchsen, und traf zum 2:0 (52.). Danach hatte Ried die beste Phase und vergab etliche gute Möglichkeiten. Im Finish rannte Hartberg wild an, traf aber nicht.

Ried, Josko Arena, keine Zuschauer erlaubt wegen Coronavirus, SR Jäger

Tore:
1:0 (17.) Nutz
2:0 (52.) Paintsil

Ried: Sahin-Radlinger - Takougnadi, Reifeltshammer, Reiner, Lercher - Ziegl, Offenbacher (71. Lackner) - Paintsil (84. Wießmeier), S. Nutz (87. Meisl), Grüll - Sulley (71. Gschweidl)

Hartberg: Swete - Gölles, Rotter, Luckeneder, Klem - Yoda (54. Ried), Kainz (85. Rakowitz) - Heil, Rep, Horvath (73. Ertlthaler) - Tadic

Gelbe Karten: Offenbacher bzw. Rotter

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.