In East London ging es am Mittwochabend hoch her.

© APA/AFP/IAN KINGTON

Fußball
10/27/2016

Bei West Ham - Chelsea flogen Flaschen und Sitzschalen

Bereits vor dem Anpfiff gab es neun Festnahmen und 23 Platzverweise.

Während des Spiels der vierten Runde des englischen Liga-Cups zwischen West Ham United und Chelsea (2:1) ist es im London Stadium zu Ausschreitungen gekommen. Wie die BBC berichtete, warfen Fans am Mittwoch mit Plastikflaschen, Sitzschalen und Münzen.

Die Partie zwischen den Londoner Klubs war wegen der verfeindeten Fangruppen im Vorfeld als Hochrisikospiel eingestuft worden. Das Sicherheitspersonal wurde verstärkt und ein Alkoholverbot ausgesprochen. Bereits vor dem Anpfiff gab es in der Nähe des ehemaligen Olympia-Stadions neun Festnahmen und 23 Platzverweise.
West-Ham-Coach Slaven Bilic bezeichnete die Vorfälle nach dem Match als "inakzeptabel", auch Chelsea verurteilte die Randale in einer Pressemitteilung. Seit dem Umzug vom Upton Park ins ehemalige Olympia-Stadion im Sommer kam es bei West-Ham-Partien immer wieder zu Ausschreitungen.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.