Ilkay Gündogan und die Dortmunder mussten sich in Russland geschlagen geben.

© REUTERS/MAXIM SHEMETOV

Europa League
11/26/2015

Dortmund blamiert sich bei Krasnodar

Marc Janko qualifiziert sich mit Basel vorzeitig für das Sechzehntelfinale.

Eine Runde vor Abschluss der Gruppenphase der Europa League stehen bereits 15 der 24 Aufsteiger in die K.o.-Phase fest. Nach Rapid Wien und Gruppengegner Villarreal schafften es am Donnerstag unter anderem auch die Österreicher-Klubs FC Basel, Tottenham und Schalke 04 ins Sechzehntelfinale. Basel genügte ein 2:2 gegen Fiorentina, um den Gruppensieg zu fixieren.

Marc Janko spielte bei Basel im Sturmzentrum durch, ist nach einer weiteren Gelben Karte im abschließenden Gruppenspiel in zwei Wochen gegen Lech Posen aber gesperrt. ÖFB-Teamkollege Kevin Wimmer saß beim 1:0-Auswärtssieg von Tottenham gegen Karabach Agdam ebenso auf der Bank wie Ersatztorhüter Michael Gspurning beim mühevollen 1:0-Heimsieg der Schalker gegen APOEL Nikosia.

Borussia Dortmund hat die erste Niederlage im laufenden Bewerb kassiert. Die Deutschen mussten sich in Krasnodar mit 0:1 geschlagen geben und verpassten damit die Gelegenheit, den Gruppensieg vorzeitig in trockene Tücher zu bringen. Der einzige Treffer des Spiels fiel schon nach 65 Sekunden, als Mamajew einen Elfmeter für die Hausherren verwandelte.

Besiktas Istanbul landete ohne den rekonvaleszenten Veli Kavlak zwar einen 2:0-Heimerfolg gegen Skenderbeu aus Albanien, benötigt zum Abschluss aber noch einen Punkt bei Sporting Lissabon. Auch Midtjylland muss nach starkem Start noch um den Aufstieg zittern. Der dänische Meister kassierte mit einem 0:1 gegen Legia Warschau die dritte EL-Niederlage in Serie. Daniel Royer spielte durch, Landsmann Martin Pusic wurde eingewechselt (69.).

Athletic Bilbao buchte sein Aufstiegsticket mit einem 3:2 beim FC Augsburg, dem Klub von Ersatzkeeper Alexander Manninger. Liverpool tat selbiges mit einem 2:1 gegen Girondins Bordeaux. Weiters fixierten auch Lazio Rom, AS St. Etienne, Sparta Prag, FK Krasnodar und SC Braga den Einzug ins Sechzehntelfinale. Dort stoßen auch die acht noch nicht feststehenden Gruppendritten der Champions League dazu.

Vier Teams waren bereits nach vier von sechs Runden als Aufsteiger festgestanden - neben Österreichs Vizemeister Rapid auch Borussia Dortmund, der SSC Napoli und das norwegische Sensationsteam Molde FK. Nach der 0:1-Niederlage von Rapid in Villarreal ist nur noch Napoli ohne Punkteverlust. Die Italiener siegten vor leeren Rängen beim Club Brügge mit 1:0 und halten nach fünf Spielen bei einem Torverhältnis von 17:1.

Ergebnisse, Tabellen