FC Basel's Aleksandar Dragovic stands dejected on the pitch after losing to Chelsea in the Europa League semi-final first leg soccer match at St. Jakob Park stadium in Basel April 25, 2013. Chelsea won the match 2-1. REUTERS/Pascal Lauener (SWITZERLAND - Tags: SPORT SOCCER)

© Reuters/PASCAL LAUENER

Transfer-Hängepartie
07/12/2013

Dragovic: Inter muss zuerst verkaufen

Inter-Sportchef Piero Ausilio äußert sich erstmals zu einem möglichen Dragovic-Transfer.

von Andreas Heidenreich

Seit Wochen wird über einen Transfer von Aleksandar Dragovic vom FC Basel zu Inter Mailand spekuliert. Am Freitag äußerte sich erstmals Piero Ausilio zu dieser Personalie. „Dragovic ist ein Spieler, den wir verfolgen. Derzeit haben wir aber sieben Innenverteidiger.“ Mit einigen dürfte der neue Inter-Trainer Walter Mazzarri nicht planen. Allen voran Andrea Ranocchia, der noch bis 2017 unter Vertrag steht. Immerhin soll sich Neapel für ihn interessieren. „Ein Angebot gibt es aber noch nicht“, sagte Ausilio. Auch Matias Silvestre (verhandelt mit Parma) und Christian Chivu hat man einen Wechsel nahegelegt. Walter Samuel hat noch ein Jahr Vertrag, war aber zuletzt mehr verletzt als fit.

Damit ist fix: Dragovic kommt nur zu Inter, sofern sich die Italiener zumindest von zwei Innenverteidigern trennen. Fünf wird Trainer Mazzarri, ein Verfechter der Dreierkette mit drei zentralen Abwehrspielern, aber definitiv benötigen. Ausilio selbst hat Dragovic im vergangenen Frühjahr in der Europa League beobachtet. Einmal alleine in London gegen Tottenham und dann gemeinsam mit Inters Technischem Direktor Marco Branca im Halbfinal-Hinspiel der Basler gegen Chelsea.

Gelbsperre

Am Samstag wird Dragovic seine aktuelle Form nicht unter Beweis stellen können. Zum Start der Schweizer Super-League empfängt der FC Basel Aufsteiger Aarau. Dragovic war für die Partie eingeplant und wollte auch spielen. Am Donnerstag erfuhr der 22-Jährige jedoch, dass er nicht darf, weil er im letzten Spiel der letzten Saison die achte gelbe Karte sah und damit gesperrt ist. In der Schweiz gelten Gelbsperren auch saisonübergreifend.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.