© AP/Martin Meissner

Sport Fußball
09/20/2019

Die Deutschen können gegen die "Dösis" nicht mehr gewinnen

Nach dem 4:0 von Wolfsberg in Mönchengladbach: Deutschland hat keines der letzten sieben Duelle mit Österreich gewonnen.

von Christoph Geiler

Das sensationelle 4:0 des Wolfsberger AC in Mönchengladbach wäre wieder einmal ein Anlass für einen Blick in die Vergangenheit. Was sind die österreichischen Fußballer in Deutschland nicht schon verspottet worden: Als "Dösis" wurden sie bezeichnet, als "Alpenkicker" abgetan, als die österreichische Nationalmannschaft bei der Heim-EM 2008 in der Vorrunde auf Deutschland traf, präsentierte die Bild-Zeitung  "30 Gründe, warum Ösis oft auch Dösis sind".

Ein Grund, der damals angeführt wurde: "Weil sie sich nur mit Mozartkugeln auskennen, aber nicht mit Fußbällen".

Inzwischen dürfte den deutschen Fußballfans das Lachen vergangen sein. Denn der beeindruckende Auftritt der Europacup-Debütanten aus dem Lavanttal in Möchengladbach war nur die Fortsetzung einer bemerkenswerten Erfolgsserie österreichischer Klubs gegen den großen Nachbarn.

Ja, man kann sogar sagen: Die verspotteten "Dösis" sind mittlerweile die erklärten Angstgegner der Deutschen. In den letzten sieben Duellen auf dem Rasen jedenfalls gingen die Österreicher sechs Mal als Sieger vom Platz und verloren kein Match.

Ein Blick auf die letzten Duelle zwischen Österreich und dem großen Nachbarn.

8.Dezember 2016: In der Gruppenphase der Europa League besiegt Salzburg vor eigenem Publikum den FC Schalke mit 2:0, die Tore erzielen Xaver Schlager und Josip Radosevic. Auf der Salzburger Trainerbank sitzt damals noch der Spanier Oscar.

8.März 2018: Im Achtelfinale der Europa League feiert Salzburg im Hinspiel in  Dortmund (mit Trainer Peter Stöger) einen 2:1-Sieg und legt damit den Grundstein für das Weiterkommen. Valon Berisha trifft zwei Mal für das Team von Marco Rose.

15.März 2018: Im Rückspiel treten die Salzburger äußerst clever auf und ziehen mit einem 0:0 in das Viertelfinale ein.

2.Juni 2018: Die österreichische Nationalmannschaft stellt in Klagenfurt dem amtierenden Weltmeister Deutschland ein Haxl und feiert einen 2:1-Prestigeerfolg. Martin Hinteregger und Alessandro Schöpf machen mit ihren Toren die Sensation perfekt. Bei den Österreichern sitzt bereits Franco Foda auf der Trainerbank.

20. September 2018: In der Europa League-Gruppenphase feiert Salzburg auswärts gegen RB Leipzig einen 3:2-Erfolg. Für die Salzburger Tore sorgen Munas Dabbur, Amadou Haidara und Fredrik Gulbrandsen.

29.November 2018: Auch aus dem zweiten Europa League-Duell mit Leipzig gehen die Salzburger als Sieger hervor. Beim 1:0-Heimerfolg ist Frederik Gulbrandsen der Matchwinner.